Pläne der Luher Feuerwehr realisierbar - Beförderungen und Auszeichnungen
Dritter Stellplatz wieder Thema

Fast vollzählig waren die Aktiven der Feuerwehr Luhe zur Dienstversammlung im Feuerwehrhaus angetreten. Laut Kommandant Daniel Müller rückte die Wehr 2014 zu 51 Einsätzen aus.

7 Brände, 36 Technische Hilfeleistungen, 2 Sicherheitswachen, 3 Fehlalarme sowie 4 First-Responder-Einsätze listete er in seinem Resümee auf. Müller freute sich, dass die Zahl der Aktiven auf 44 stieg. Diese besuchten Lehrgänge für Atemschutzträger, für Maschinisten und zur Absturzsicherung. Die Atemschutzgruppe verstärken Jakob Schwab und Wolfgang Paulus. Maximilian Kick ist neuer Maschinist. Den Lehrgang Absturzsicherung absolvierten Tobias Schimetscheck, Florian Schulze, Frederick Köllner und Jakob Schwab. An der Feuerwehrschule Regensburg eignete sich Müller Fachwissen zum Digitalfunk an. Eine Anerkennung für die besonderen Verdienste der Helfer seien die Beförderungen.

Feuerwehrmänner sind künftig Johannes Högler, Patrik Köllner, Stefan Sollfrank, Florian Hierold und Dominik Ries. Zum Oberfeuerwehrmann beförderte der Kommandant Maximilian Kick, Frederick Köllner, Jakob Schwab und Wolfgang Paulus. Für zehn Jahre aktiven Dienst erhielten Fabian Fütterer, Sebastian Schwab und Florian Schulze Ehrungen.

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Preißer war beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Wehr und informierte, dass die Ausschreibung für das neue Feuerwehrfahrzeug läuft. Die Pläne für einen dritten Stellplatz scheinen nach einem Termin bei der Regierung der Oberpfalz realisierbar, "vielleicht sogar noch heuer".
Weitere Beiträge zu den Themen: Luhe (1374)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.