Pläne für neue Fahrzeughalle eingereicht - Vorsitzender appelliert: Nachfolge regeln
Feuerwehr hat Platzprobleme

Die Gemeinde hat den Grund hinter dem Feuerwehrhaus schon gekauft: Hier soll die neue Fahrzeughalle entstehen. Die Baustelle sei schon vorbereitet, gab jetzt Vorsitzender Georg Edenharter bekannt. Bild: sön
(sön) Auf insgesamt 223 Mitglieder, davon 39 Aktive und 15 Jugendliche unter 18 Jahren kann die Feuerwehr Vilshofen bauen: Darauf verwies Vorsitzender Georg Edenharter bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Zum Ochsenwirt.

Sein Rückblick auf viele Aktivitäten schlug den Bogen vom 140-Jährigen der Haselmühler Wehr bis zum eigenen Sommerfest. Die Ferienprogramm-Bootsfahrt mit 30 Kindern von Kallmünz nach Duggendorf endete schon an der Umsteigestelle Heizenhof - wegen Niedrigwassers. Als bleibende Erinnerung bezeichnete Edenharter den Vereinsausflug nach München. Näher ging der Vorsitzende auf den Kameradschaftsabend mit Jubilarehrungen und Beförderungen ein.

Stolz ist die Wehr auf ihr Gerätehaus, das 2002 eingeweiht wurde. "Aber wir haben ein Platzproblem, und zwar in der Fahrzeughalle", merkte Edenharter dazu an. Der Vorschlag, zwei Fertiggaragen zu errichten, sei inzwischen verworfen. Stattdessen sei der Plan zum Bau einer Halle in Holzständerbauweise auf von der Gemeinde erworbenem Grund hinter dem Gerätehaus eingereicht, die Baustelle vorbereitet. Kassenwart Christian Piller präsentierte der Versammlung trotz hoher Ausgaben positive Finanzen.

Dass er mit dem Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber ausgezeichnet wurde, sei ihm Motivation und Ansporn, betonte Edenharter abschließend. Er erinnerte aber auch daran, dass er in Kürze 63 Jahre alt werde und somit aus dem aktiven Dienst ausscheide.

Es sei also angebracht, dass man sich für die Vorstandswahl im kommenden Jahr Gedanken über eine Nachfolge mache.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vilshofen (555)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.