Plansch-Kombi

Das Königsteiner Naturbad öffnet voraussichtlich am 10. Mai seine Pforten. Der Eintritt wird dieses Jahr teurer. Bild: wku

Eine Premiere verkündete Bürgermeister Hans Koch bei der Marktratssitzung. Zum ersten Mal gibt es für die neue Saison Kombikarten mit dem Hirschbacher Bad.

Dadurch kann man mit einer Saisonkarte sowohl das Königsteiner als auch das Hirschbacher Bad besuchen. Gleichzeitig werden die Eintrittspreise erhöht. So kostet eine Tageskarte für eine Familie sieben Euro, während eine Saisonfamilienkarte für 80 Euro zu haben ist. Ab sofort gibt es einen Vorverkauf im Rathaus. Wer die Saisonkarten bis zur Eröffnung des Bades erwirbt, erhält fünf Prozent Nachlass. Die Eröffnung der Badesaison ist für 10. Mai geplant.

Drei Bauanträge gab es zu behandeln: Jürgen und Tanja Knahn möchten ein Terrassendach anbauen. Der Marktrat hatte keine Einwände. Georg Pirner aus Fichtenhof will die ehemalige Driving Ranch beim Königsteiner Golfplatz rückbauen und eine Maschinenhalle und ein Strohlager errichten. Auch hierfür erteilte der Marktrat seine Genehmigung.

Josef und Angela Bauer stellten den Antrag, eine Schleppdachgaupe auf dem bestehenden Wohndach zu errichten. Der Marktrat stimmte zu.

Beim Treffen der Kreisheimatpfleger wurde empfohlen, Schilder mit den alten Hausnamen aufzustellen. Dafür gibt es 60 Prozent Förderung über das Leaderprogramm. Daher wird sich der Markt Königstein daran beteiligen. Auch soll ein Schild an der historischen Schlossanlage angebracht werden.

Der Antrag auf Errichtung eines weiteren Altkleidercontainers in der Marktgemeinde wurde abgelehnt. Im Ort Königstein selber existieren bereits drei Sammelstellen: in der Suttengasse, im Wertstoffhof und am Friedhof. In Kürmreuth befindet sich ebenfalls ein Container. Diese sind von wohltätigen Einrichtungen wie Rotes Kreuz und Malteser aufgestellt. Einen vierten Altkleidercontainer bewertetet die Markträte als unnötig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Königstein (2039)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.