Platz 2 das große Ziel

Stefan Thorin (rechts) und seine Pfreimder Kollegen haben nur noch ein Ziel: Platz zwei in der Bezirksliga Nord. Ein Heimsieg gegen den ATSV Pirkensee ist Pflicht. Bild: Eger

Lange Zeit waren die Pfreimder zurückhaltend: Relegationsplatz zwei in der Bezirksliga Nord schien nicht machbar. Jetzt gibt die SpVgg die Zurückhaltung auf. Die Relegation zur Landesliga wäre für den Verein eine Riesensache.

Pfreimd. (mbc) "Wir sind Sportler, jetzt wollen wir dieses Ziel auch erreichen." Christian Most, Spielertrainer der SpVgg Pfreimd, drückt mit diesem Satz das ganze Selbstbewusstsein seiner Mannschaft aus. Lange Zeit hatten die Pfreimder nicht daran geglaubt, da vorne in der Bezirksliga Nord zu bleiben. Drei Spieltage vor Schluss liegen sie als Zweitplatzierter drei Punkte vor dem Dritten SV Schwarzhofen. "Natürlich wollen wir den zweiten Platz verteidigen und die Relegationsspiele bestreiten" sagt Most vor dem Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den ATSV Pirkensee-Ponholz.

Der Gegner steckt mitten im Abstiegskampf, liegt derzeit mit 32 Punkten auf dem Relegationsplatz. Da droht normalerweise keine einfache Partie, ein Kampf auf Biegen und Brechen. Most ist aber dennoch ganz zuversichtlich: "Wir haben zuletzt gegen solche Abstiegskandidaten ganz gut ausgesehen." Die SpVgg gewann klare in Kulmain (4:0) und gegen die SpVgg SV II (2:0). "Diese Abstiegskandidaten haben schon oft Druck, das spürt man in deren Spiel", erklärt der Pfreimder Spielertrainer.

Michael Brummer steht den Pfreimdern künftig nicht mehr zu Verfügung. Der defensive Mittelfeldspieler arbeitet künftig in Niederbayern. Immer besser in Schwung kommt Maximilian Schreyer. "Drei Tore in drei Spielen sind sehr gut sagt Most. Der Neuzugang von der SpVgg SV weiden habe zunächst noch Anpassungsprobleme gehabt, habe sich mittlerweile aber sehr gut eingelebt.

Ein bisschen werden die Pfreimder am Sonntag auch nach Grafenwöhr blicken. Dort empfängt der Vierte SV Grafenwöhr den Dritten SV Schwarzhofen. Bei einem Grafenwöhrer Sieg und einem Pfreimder Erfolg, würde der Vorsprung zwei Spieltage vor Schluss sechs Punkte betragen. Das wäre fast schon sicher Platz zwei. Das könnte unser Spieltag werden", ist Most gespannt. Die Relegation zur Landesliga wäre das i-Tüpfelchen auf eine starke Saison. Der Spielertrainer: Das wäre natürlich eine Supersache für den Verein."
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.