Platz acht bei der "Deutschen"
Sportkegeln

Sabrina Meier holte bei den deutschen Kegel-Meisterschaften der U-14-Jugend in Lamperteim Platz acht. Bild: hfz
Schwarzenfeld. Bei den deutschen Kegel-Meisterschaften der U-14-Jugend in Lamperteim errang Sabrina Meier von der Kegelabteilung des 1. FC Schwarzenfeld den achten Platz. Mit 414 Leistungspunkten im Vorlauf spielte sie persönliche Bestleistung und lag damit auf dem sechsten Rang. Im Endlauf fiel sie mit 366 Leistungspunkten und einer Gesamtleistung von 780 Holz auf Platz acht zurück. Weniger Glück hatte der zweite Schwarzenfelder Kegler, Aron Schmidt. Die im Vorlauf erzielten 403 Leistungspunkte reichten nur für Platz 13. Er verpasste Rang 12, der für den Endlauf gereicht hätte, nur um fünf Holz.

Tennis Souveräner Sieg gegen Neunburg

Nabburg. Den dritten Sieg in Folge feierten die Tennisherren des TV Nabburg mit einem 14:0-Kantersieg im Heimspiel gegen den TC Neunburg. Tobias Steinbauer, Peter Gresser, Bernd Eckl und Thomas Götz gewannen ihre Einzel in jeweils zwei Sätzen. Auch Steinbauer/Gresser und Eckl/Götz siegten souverän, so dass am Ende ein deutlicher 14:0-Erfolg zu Buche stand. Die Mannschaft belegt damit in ihrer Gruppe den zweiten Tabellenplatz. Die Herren 60 empfingen den TB Roding. Nach den Einzeln war die Begegnung durch zwei Siege von Wolfgang Pfeifer und Gerhard Schmid noch offen. Die Entscheidung mussten die Doppel bringen. Pfeifer/Schmid gewannen ihre Partie, aber Eder/Pamler unterlagen im Match-Tiebreak knapp mit 9:11. Das führte zum 7:7-Endstand.

Die Herrenmannschaft 40 fuhr ihre Punkte kampflos ein, da die Gäste vom TCL Michelfeld wegen Erkrankung nicht antreten konnten. Die Herren 65 hatten die Mannschaft des ASC Sengenthal zu Gast. Sie konnten ihre Siegesserie nicht fortführen. Nach zwei gewonnenen Einzeln von Georg Bauer und Gerhard Balk konnte in den Doppeln kein weiterer Punkt eingefahren werden. Die Begegnung endete schließlich mit einer 4:10-Niederlage. Die Damenmannschaft spielte auswärts beim TC Amberg am Schanzl. Die Einzel entschied die gastgebende Mannschaft klar für sich. Die beiden Doppel Hösl/Hoffmann und Zühlke/Sikorski waren noch hart umkämpft, gingen jedoch im jeweiligen Match-Tiebreak ebenfalls verloren. Somit konnten die Damen 40 keinen Punkt mit nach Hause nehmen. Heute empfängt die Herrenmannschaft 40 den SpVgg Thurndorf, die Damen haben den TSV Klardorf zu Gast.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.