Platz drei für Jasmin Obergaßner
Judo

Schwarzenfeld. Von einem Infekt geschwächt, ging Jasmin Obergaßner (1. FC Schwarzenfeld) bei den Bayerischen Meisterschaften der U-18-Judoka in München an den Start. Im ersten Kampf gegen Anneliese Trappe (TSV Teisendorf) lag sie zunächst mit zwei Passivitäts-Verwarnungen zurück, warf dann jedoch ihre Gegnerin mit einer Kontertechnik und ging in Führung. Aufgrund einer Unachtsamkeit verlor sie aber trotzdem. Der zweite Kampf gegen Lucia Junker (DJK Aschaffenburg) ging wegen zweier Verwarnungen ebenfalls an ihre Gegnerin. Gegen Nina Herb (TV Kaufbeuren) siegte Jasmin Obergaßner mit zwei schönen Wurftechniken. Katharina Wendl (TSV Isen) fertigte sie mit ihrer Spezialtechnik "Außensichel" und Haltegriff ab. Am Ende lag die Judoka aus dem Landkreis auf dem dritten Platz, der zur Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft am Sonntag in Backnang berechtigt.

Tischtennis Mädchenteams siegreich

Stulln. Zwei Siege und eine Niederlage gab es für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des TSV Stulln. Die Bambinimannschaft muss sich in der neuformierten 1. Kreisliga erst einmal zurecht finden. Der Gast aus Nabburg kam zwar nur mit drei Spielern nach Stulln, doch dies reichte aus, um den Hausherren eine 4:8-Niederlage beizubringen. Den einzig erspielten Sieg holte Leon Grundmann, kampflos kamen Bruckner/Dorschner, Bastian Bruckner und Marlon Dorschner zu ihren Punkten. Die Mädchen I gewannen gegen den TV Etterzhausen klar mit 6:0. Siegreich waren Heigl/Kneißl im Doppel sowie Katrin Kneißl (2), Katharina Heigl (2) und Celina Gnann in den Einzeln. Die Mädchen II reisten nach Nittenau. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung holten sie einen ungefährdeten 7:3-Erfolg. Zum Erfolg, trugen Wittmann/Heigl, Lea Wittmann, Antonia Heigl sowie Lara Pleyer (jeweils 2) bei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.