Platz zwei bei der "Süddeutschen" der U21
Jenny Rutka zur "Deutschen"

Jenny Rutka vom Judoclub Weiden belegte bei der süddeutschen U21- Meisterschaft den zweiten Platz. Bild: kzd
Weiden. (zer) Bei der süddeutschen Meisterschaft der Frauen unter 21 Jahren in Pforzheim erkämpfte sich Jenny Rutka von Judoclub Weiden den hervorragenden zweiten Platz. Sie hat sich damit für die deutsche U21-Meisterschaft qualifiziert.

Die Kämpfe in der Vorrunde dominierte die Weidenerin und marschierte problemlos ins Halbfinale. Hier traf sie auf ihre bayerische Konkurrentin Hannah Kitzberger (TSV Grafing). Bereits nach kurzer Kampfzeit besiegte Rutka ihre Gegnerin mit einem Hüftfeger und durch anschließenden Haltegriff. Sie sicherte sich somit das Ticket für das Finale. Ihre Finalgegnerin in der Gewichtsklasse bis 70 kg war Tatjana Schauer (SV Neuhaus), die am Olympiastützpunkt München trainiert. Taktisch gut eingestellt versuchte die JC-Kämpferin, den starken Griff der Gegnerin zu verhindern. Dies gelang ihr auch, so dass der Kampf lange Zeit ausgeglichen war. Durch eine kleine Unachtsamkeit konnte Schauer ihre Technik dann doch durchsetzen und den Titel holen.

Für Jenny Rutka ist der zweite Platz bei der süddeutschen Meisterschaft dennoch ein großartiger Erfolg. Das Aushängeschild des JC Weiden qualifizierte sich damit bereits zum dritten Mal für eine deutsche Meisterschaft. Diese findet am 7. März in Frankfurt/Oder statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.