Platzwart- Team des SV Riglasreuth im Ruhestand
Unbezahlbar

Sie hatten alles im Griff hinter den Kulissen des SV Riglasreuth: (von links) Oskar Hiltner, August Hiltner, Primian Horn, Karl Stehbach und Willy Eichstätter. Bild: hkö
(hkö) Das Platzwart- Team des SV geht nach über 30-jähriger Zusammenarbeit in den völlig verdienten Ruhestand. Seit 1984, in diesem Jahr wurde der neue Sportplatz seiner Bestimmung übergeben, haben August Hiltner, Primian Horn, Oskar Hiltner, Karl Stehbach und Willy Eichstätter die Pflege der Außenanlagen liebevoll erledigt.

Auch die angefallenen Reparaturarbeiten, des im Jahre 1994 erbauten Sportheims wurden vom "Rentner-Team" ausgeführt. Rolf Heindl, einer der Nachfolger in der neuen Platzwart-Riege, stellte heraus, dass dieses Engagement für den SV Riglasreuth unbezahlbar sei. Von Mäharbeiten, Bewässerung des Platzes, Linien markieren und vieles mehr, all diese Arbeiten wurden vom "Rentner-Team" zuverlässig abgearbeitet. Nach getaner Arbeit, so Heindl weiter, haben sich die Rentner zu einem Feierabendbierchen zusammengesetzt und schon wieder den nächsten Arbeitseinsatz besprochen.

Für diese langjährige Tätigkeit bedankte sich Rolf Heindl im Namen des Vereins. In einer kleinen Feierstunde im Sportheim waren die Gedanken des Platzwart-Teams auch bei den verstorbenen Helfern Emil Kastner, Baptist Geisler, Josef Geisler Josef Heindl und Josef Koller. Aber auch so manche Anekdote wurden wiederbelebt. Bleibt zu hoffen, dass das "Rentner-Team" noch lange bei Gesundheit an seinem SV Riglasreuth Freude haben wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Riglasreuth (268)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.