Pleite trotz starker Leistung
Sportkegeln

Nabburg. Ein starkes Ergebnis erreichte die erste Mannschaft der Sportkegler des TV 1880 Nabburg im Auswärtsspiel in Bergham. Sie musste sich jedoch der Gastmannschaft im Schlussspurt mit 2669:2709 Holz geschlagen geben. Für Windhager (477), H. Raab (436), F. Raab (435), Frömel (472), Schmauß (391) und Gradl mit 435 Holz ist die Niederlage jedoch kein Beinbruch. Weiterhin an der Tabellenspitze sonnt sich die zweite Mannschaft, die gegen die Gäste vom FC Schwarzenfeld IV keine Mühe hatte. Pösl (374), Lobinger (398), Bäumler (416), Deichner (439), Ruhland (400) und Schmauß mit 413 Holz konnten weitere zwei Pluspunkte einfahren.

Souveräner Sieg im Verfolgerduell

Oberviechtach. Die gemischte Mannschaft der TSV-Kegelabteilung hatte das Team von GH Altenstadt/Vohenstrauß zu Gast. Dabei empfing der Tabellenzweite den Dritten zum Verfolgerduell. Am Ende setzten sich die Gastgeber souverän mit 5:1 Mannschaftspunkten und 1950:1881 Kegel durch. Die Einzelergebnisse: Anni Teplitzky (1:3 Spielpunkte, 447:488 Kegel), Maria Schottenhaml (3:1/467:432), Anneliese Pronold (4:0/521446) und Gerhard Baumer (2,5:1,5/515:515).

Schach Punktgleich auf dem ersten Platz

Schwandorf. (sts) In einem spannenden Dreikampf wurde beim Schachklub Schwandorf die Vereinsmeisterschaft im Blitzschach entschieden. Acht Spieler kreuzten ihre Klingen. Der Kampf um die Spitze endete mit einem Patt. Zunächst sah alles danach aus als würde sich Jürgen Lautner den Titel sichern. Er gab zwar gleich zum Auftakt ein Unentschieden gegen Daniel Scharf ab, konnte aber den Favoriten Günter Jehl bezwingen. Da dieser mit Johannes Paar einen weiteren Anwärter um den ersten Platz bezwang, ging Lautner mit einem halben Punkt Vorsprung auf Jehl und Paar in die Schlussrunde.

Hier kam es zum entscheidenden Duell zwischen Johannes Paar und Jürgen Lautner, das Paar für sich entscheiden konnte. Er hievte sich damit mit sechs Punkten auf den ersten Platz, den er sich aber mit dem punktgleichen Günter Jehl teilen muss. Jürgen Lautner fiel mit 5,5 Zählern auf den dritten Platz zurück. Dahinter kamen Daniel Scharf (4,5), Alexandra Rieger, Bernd Eichinger (beide 2,5), Karlheinz Obermeier und Walter Adlhoch ins Ziel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.