Pleystein.
Praktikant aus Tschechien schnuppert in bayerischen Wäldern

Praktikant aus Tschechien schnuppert in bayerischen Wäldern Pleystein. (tu) Seit einigen Jahren bietet der Forstbetrieb Flossenbürg von den Bayerischen Staatsforsten Schülern, Studenten und Anwärtern, so zum Beispiel angehenden Förstern, einwöchige Schnupperpraktika bis hin zu mehrmonatigen Aufenthalten an. Pro Jahr nehmen etwa zehn Personen diese Offerte in Anspruch. Zum ersten Mal verzeichnete der Forstbetrieb nun einen Praktikanten aus Tschechien. Pavel Koza (Zweiter von rechts) aus Pernarec,
(tu) Seit einigen Jahren bietet der Forstbetrieb Flossenbürg von den Bayerischen Staatsforsten Schülern, Studenten und Anwärtern, so zum Beispiel angehenden Förstern, einwöchige Schnupperpraktika bis hin zu mehrmonatigen Aufenthalten an. Pro Jahr nehmen etwa zehn Personen diese Offerte in Anspruch. Zum ersten Mal verzeichnete der Forstbetrieb nun einen Praktikanten aus Tschechien. Pavel Koza (Zweiter von rechts) aus Pernarec, 20 Kilometer von Pilsen entfernt, hat Forstwirtschaft in Prag studiert und strebt eine Anstellung beim tschechischen Staatsforst an. Der 29-jährige, dessen Hobby die Jagd ist, hatte sich vor zwei Monaten per E-Mail bei Forstbetriebsleiter Stefan Bösl in Flossenbürg für ein vierwöchiges Praktikum in dessen Zuständigkeitsbezirk beworben und den Zuschlag erhalten. Koza wurde Revierleiter Thomas Parton aus Pleystein zugeteilt, der den sympathischen Premierengast aus dem Nachbarland den gesamten Oktober als Lehrmeister unter seine Fittiche nahm. Während dieser Zeit wohnte er im ehemaligen Zollhaus im Eslarner Gemeindeteil Tillyschanz in unmittelbarer Nähe der deutsch-tschechischen Landesgrenze,. Befragt nach seinen Eindrücken zog Koza, der etwas Deutsch spricht, ein durch die Bank positives Resümee. "Es war sehr interessant, solche umfangreichen Einblicke in das Wesen der bayerischen Staatsforstverwaltung erhalten zu dürfen." Am Samstag beendet er seinen Aufenthalt im Altlandkreis Vohenstrauß und kehrt in seinen Wohnort bei Pilsen zurück. Bild: tu
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.