Podestplätze für Fahrer des TV Waldsassen beim Lauf in Neubrandenburg
Erfolgreiches Fourcross-Team

Die Fahrer des TV Waldsassen schnitten beim fünften Lauf des Mitteldeutschen Fourcross-Cups in Neubrandenburg hervorragend ab. Bild: hfz
Waldsassen. Sechs Wochen nach dem Heimrennen am Skihang in Schloppach machte sich das Fourcross-Team des TV Waldsassen auf den Weg ins über 500 Kilometer entfernte Neubrandenburg. Dort wurde der fünfte Lauf des Mitteldeutschen Fourcross-Cups ausgetragen - und die Stiftländer schnitten super ab.

Die TV-Fahrer waren von der Strecke mit vielen Drops, Kurvenvarianten und vielen Sprüngen begeistert und kamen schon in den Trainingsläufen bestens zurecht. Der Renntag begann zwar mit leichtem Regen, doch das kam der Strecke eigentlich zugute. Schon im Qualifying zeigten die Waldsassener, dass der Weg aufs Podest nur über sie führt. Auf beeindruckende Art und Weise gewann Maximilian Stich in der U14 souverän alle Vorläufe. Auch alle anderen Fahrer zeigten starke Leistungen und qualifizierten sich für die Finalläufe.

Hier erreichte der Jüngste, Antonio Kropf, durch seinen Sieg im zweiten Finallauf der U14 den fünften Platz. Maxi Stich setzte seinen Siegeszug fort und gewann den Finallauf und somit das Rennen der U14. Die beiden jungen Damen des TVW erreichten den Finallauf der Elite-Damen. Hier landete Selina Burger auf Rang drei und Kim Schnurrer wurde Vierte. Pascal Michallek belegte Platz zwei im kleinen Finale der Elite-Herren und wurde Gesamtsechster. Der sechste Lauf folgt am Sonntag, 30. August, in Eisenhüttenstadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.