Pokal-Glückseligkeit bei SpVgg SV - Stadler-Plan geht auf
Jetzt auch ins Endspiel

Weiden. (af) Vor dem Elfmeterschießen versammelte Christian Stadler seine Spieler im Halbkreis um sich. Lautstark redete der SpVgg-SV-Trainer auf seine Schützlinge ein: "Ich habe ihnen gesagt, dass wir nichts zu verlieren haben. Vielleicht hat das den Ausschlag gegeben, dass alle unsere Schützen die Nerven behalten haben."

Die Ansprache zeigte tatsächlich Wirkung. Alle Weidener Schüsse fanden den Weg ins Bamberger Netz. Die schwarz-blaue Glückseligkeit wollte danach kein Ende finden. "Unser Plan, wie gegen Jahn Regensburg tief zu stehen und den Gegner zu beschäftigen, ist voll aufgegangen", sprudelte es aus Stadler heraus. "Das ist eine klasse Geschichte. Das sollen die Spieler jetzt genießen." Und das tat seine Mannschaft. Noch auf dem Spielfeld jubelte sie um die Wette, während nebenan die Akteure des FC Bamberg bedröppelt zu Boden schauten.

"Das war ein toller Fußball-Abend. Endlich haben die Fans wieder richtig Euphorie gezeigt", freute sich Michael Riester, der in der regulären Spielzeit mit einem Pfostenschuss das vorentscheidende 2:0 verpasst hatte. "Da hat mir ein bisschen das Glück gefehlt." Mitspieler Peter Schecklmann würdigte die Bamberger Leistung: "Das war ein starker Gegner. Jetzt schauen wir mal, auf wen wir im Halbfinale treffen."

Die SpVgg muss sich jedoch in Geduld üben. Die möglichen Weidener Gegner werden erst im Frühjahr 2015 ermittelt. Stadler gab schon mal die Marschroute vor, egal wie der Kontrahent am 22. April 2015 heißt: "Wenn man im Halbfinale steht, will man natürlich auch ins Endspiel." Bambergs Trainer Roberto Pätzold zeigte sich als fairer Verlierer und gab der SpVgg SV die besten Wünsche mit auf den Weg: "Ihr habt mit Herz und Entschlossenheit gegen uns gespielt. Viel Glück für das Halbfinale."

So weit wollte Stadler aber noch nicht blicken. Der Coach hatte nach dem Pokal-Kraftakt ein ganz anderes Spiel im Auge "Mir wird angst und bange, wenn ich an das Heimspiel am Freitag gegen die DJK Ammerthal denke. Mal schauen, dass wir bis dann die müden Füße hochkriegen."
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.