Polizeibeamter warnt: Vorsicht vor Bettlern

Am Ende aller drei Bürgerversammlungen mahnte Gemeinderat und Polizeibeamterm Joachim Iwanek zu Vorsicht vor Bettlern. Sie würden meist nicht alleine auftreten. Bei verdächtigen Beobachtungen in der Nachbarschaft sollten sich die Bürger nicht scheuen, die Polizei zu rufen. "Lieber einmal zu oft als einmal zu wenig", sagte Iwanek. Sehr vorsichtig sollte man sein, wenn jemand an der Tür bettelt und noch jemand dabei ist, der um ein Glas Wasser bittet. "Zwei lenken ab und ein Dritter bricht ein." Da laut Iwanek diese Banden meist aus dem osteuropäischen Raum stammen, sei es schwierig, sie zu erwischen. Nur mit Hilfe der Bevölkerung sei es möglich, dem etwas Einhalt zu gebieten. Abschließend berichtete der Beamte, dass die Zahl der Einbrüche in der letzten Zeit sprunghaft angestiegen sei. (rrd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.