Polizeibericht

Einbruch in Handyladen

Neusorg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 7.30 Uhr, stemmte ein Unbekannter mit einem Hebelwerkzeug die Eingangstür eines Handyladens in der Schulstraße auf und gelangte so in den Verkaufsraum. Aus einer Ausstellungsvitrine entwendete der Täter elf Mobiltelefone mit einem Gesamtwert von rund 6000 Euro. Der Schaden an der Kunststofftür beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Vorher hatte der Einbrecher versucht, über zwei Kunststofffenster einzusteigen, was jedoch misslang. Jedenfalls entdeckten die Polizeibeamten dort ebenfalls Hebelspuren. Wer zur fraglichen Zeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich bei der Kemnather Inspektion, Telefon 09642/92030, melden.

Nicht mehr alle Latten am Zaun

Grafenwöhr. Ein Unbekannter beschädigte am Mittwoch gegen 16 Uhr ereignete sich in der Straße In der Wehr mehrere Holzlatten eines Gartenzauns. Die Geschädigte beziffert den Schaden auf rund 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eschenbach, Telefon 09645/92040, entgegen.

Terminkalender

Oberpfälzer

"Heilige Nacht"

Speinshart. Am Sonntag, 13. Dezember um 16 Uhr ist im Musiksaal des Klosters die "Heilige Nacht" zu hören. Allerdings nicht in der Originalfassung von Ludwig Thoma, sondern in einer Bearbeitung von Maximilian Schnurrer. In der spielt die Geschichte von der Herbergssuche und Geburt Jesu in der nördlichen Oberpfalz.

Ludwig Thoma lässt die 1917 entstandene Geschichte von Maria und Joseph in einer verschneiten Landschaft mit Bergen und Almhütten spielen. Der ehemalige Tirschenreuther Kreismusikschulleiter Maximilian Schnurrer übertrug die Vorlage in seine eigene Heimat. Das Ergebnis ist eine faszinierende Weihnachtslegende, die weit mehr als eine wörtliche Übertragung in die Mundart der nördlichen Oberpfalz ist.

In Speinshart trägt Ingrid Leser den Text vor, musikalisch begleitet von Marianne Schnurrer (Sopran, Einzelton-Akkordeon) und Elfriede Dietrich (Alt). Bei Bedarf wird die Veranstaltung in die Klosterkirche verlegt. Der Eintritt ist aufgrund der Unterstützung der Bayernwerk AG frei. Um Spenden wird gebeten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.