Polt und Well-Brüder in Speichersdorf
Tipps und Termine

Speichersdorf. (hia) Gerhard Polt und die Well-Brüder gastieren am Freitag, 23. Oktober, 20 Uhr, in der Sportarena bei der Bürgerstiftung Lebensfreude. Restkarten gibt es unter der Emailadresse buergerstiftung-lebensfreude@t-online.de und an der Abendkasse. Einlass: 18.30 Uhr.

Führung über die "Zinster Kuppe"

Kulmain. Zum Abschluss der Geopark-Saison lädt Geoparkrangerin Ursula Schimmel am Samstag, 24. Oktober, zu einer Führung durch den stillgelegten Steinbruch "Zinster Kuppe" in Kooperation mit dem Bund Naturschutz und dem Landesbund für Vogelschutz ein. Anhand des aufgeschlossenen Basalts erläutert die Referentin die Entstehung des einstigen Vulkankomplexes sowie die heutige Bedeutung des Steinbruchs als Rückzugsgebiet für seltene Pflanzen und Tiere.

Treffpunkt ist um 14 Uhr am Eingang zum Steinbruch im Kulmainer Ortsteil Röthenhof. Dauer rund zwei Stunden, Gebühr vier Euro. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle des Geoparks unter Telefon 09602/9398166 oder im Internet unter www.geopark-bayern.de.

Fotograf gibt Einblicke in die Natur

Erbendorf/Weiden. Der Tier- und Naturfotograf Berndt Fischer wird am Dienstag, 3. November, um 19.30 Uhr in der Max-Reger-Halle in Weiden, Gustav-von Schlör-Saal, Dr.-Pfleger-Straße 17, referieren. Veranstaltet wird der Vortrag vom Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern. Der Eintritt kostet vier Euro.

In der Audiovision des renommierten Tier- und Naturfotografen geht es um das bayerisch-tschechisch-österreichische Grenzgebirge. Aufgrund seiner Grenzlage und der zahlreichen Schutzgebiete konnten viele Tierarten - Adler, Eulen, Auerhähne, Wölfe, Luchse, Otter - in dem grünen Band überleben, das sich entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs von Finnland bis zum Mittelmeer zieht und zu dem auch das "Grüne Dach" gehört.

Berndt Fischer arbeitet seit fast 40 Jahren als Naturfotograf und hat bislang sieben Bildbände veröffentlicht, als letzten das "Grüne Dach Europas". Stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen aus allen Jahreszeiten der schönsten Berge, Wälder, Moore und Gewässer, Flugaufnahmen, dynamische Aktionen großer Raubtiere und die Wunderwelt farbenprächtiger Kleintiere fügen sich zu einer eindrucksvollen Hommage an die ostbayerische und böhmische Landschaft. In der Audiovision wird ein Stück unverfälschter wilder Natur zum Augenschmaus. Der Vortrag gewährt Einblicke in die Geheimnisse des waldreichen Grenzlandes.

Kurz notiert

Gymnasium: Förderverein tagt

Eschenbach. (stg) Der Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums lädt heute, Mittwoch, 21. Oktober, zu seiner Jahreshauptversammlung ein. Beginn ist um 19 Uhr am Gymnasium.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.