Popcorn zum Geburtstag

Schüler moderierten - hier passend gekleidet zur Eingangsmusik von "Piraten der Karibik" - den Filmeabend zum 25-Jährigen der Riedener Video AG. Bilder: sön (2)

Bauchladen-Händlerinnen boten Popcorn an: Es herrschte eine Atmosphäre wie in den 50er-Jahren. Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens hatte die Arbeitsgemeinschaft Video die Mehrzweckhalle der Riedener Schule in ein großes Kino verwandelt.

(sön) "Unsere Schule hier in Rieden hat eine prima Video-AG - jawoll" sang der Schulchor unter Leitung von Rektor Rudolf Scheuerer. Dieser betonte, aus einer schulischen Arbeitsgemeinschaft sei für Förderlehrer Egid Spies eine brennende Leidenschaft geworden.

Lernen ohne Druck

Die Arbeitsgemeinschaft Video stehe für Lernen ohne Leistungsdruck, bereichere das Schulleben: "Eine Grundschule Rieden ohne Video AG ist für mich undenkbar." Scheuerer dankte Spies und gab seiner Hoffnung Ausdruck, "dass du auch in Zukunft mit den Schülern tolle Filme produzieren und mit diesen weiterhin die Grundschule Rieden auf nationaler und internationaler Ebene repräsentieren wirst".

Ein Blick auf die Anfänge

Schüler moderierten kostümiert die folgende, in sechs Blöcke gegliederte Show. Sie kündigten "interessante Filme" an, die "mit großer Begeisterung, Spielfreude, Ideenreichtum, Improvisationskunst und Kreativität unter der Leitung von Herrn Spies hergestellt wurden". Die AG Video ist seit vielen Jahren Stammgast auf Filmfestivals von Berlin über Hannover und Köln bis München und Oberstdorf. Ihre Erfolge präsentierte sie natürlich auch in einem Film. "Als die Video AG laufen lernte", unter diesem Motto wurden lustige oder "historisch wertvolle" Ausschnitte aus den Anfangsjahren der Gruppe gezeigt. 1990 haben sie der damalige Rektor Hans Hirsch und Förderlehrer Egid Spies gegründet. Dann ging's ans Eingemachte, mit der Vorführung der ersten großen Film-Erfolge. Vor der Pause liefen neuere Produktionen wie die Gedicht-Verfilmung "In dieser Minute" und der Wasser-Film "Das blaue Gold". Nichts für Spaßbremsen war "Unterschiede", ein Streifen über Buben und Mädchen.

Der Elternbeirat bewirtete die Gäste mit Kaffee, Kuchen, Wurst- und Leberkässemmeln. Dann waren kurze Spots zu Umwelt, Verkehr, eine Gedicht-Verfilmung, ein Werbeclip und ein Nachdenk-Beitrag zum Muttertag angesagt. Die fünf erfolgreichsten Filme der AG - "Erfülltes Leben", "Märchenkönig", "Übermorgen", "SOKO 2010" und "Wissen macht Ohh!" (2012 als bester Jugendfilm Europas ausgezeichnet) - rundeten den Abend ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.