Poppenreuth.
SV Poppenreuth kann locker aufspielen

(kap) Meister und Landesliga-Aufsteiger SV Poppenreuth (1./69 Punkte) gastiert am Pfingstsamstag um 14 Uhr zum letzten Punktspiel in der Bezirksliga Oberfranken Ost beim Tabellenvierten ATS Kulmbach (55). Ein lockeres Auslaufen duldet der scheidende Trainer Miloslav Janovsky von seinen Spielern aber nicht.

Nach dem Meisterstück am vergangenen Wochenende mit dem 6:1-Sieg gegen den VfB Kulmbach ist bei der Mannschaft keine Zurückhaltung erlaubt. Janovsky erwartet von seinen Akteuren ein optimales Auftreten und Engagement bis zum Abpfiff. "Meine Spieler sind gut drauf und haben den Erfolg ausgiebig gefeiert. Wir versuchen alles, auch in Kulmbach zu punkten und die Runde mit einem Sieg zu beenden", lautet die Vorgabe von Janovsky.

In der Hinrunde musste sich der Meister gegen die Truppe von Trainer und Ex-Profi Armin Eck mächtig strecken, um mit 2:1 zu gewinnen. Auch diesmal wartet bei den heimstarken Oberfranken (neun Siege und je vier Remis sowie Niederlagen) noch einmal Schwerstarbeit. SV-Coach Janovsky kann sich gut vorstellen, dass der Mitaufsteiger alles daransetzen wird, um den Meister zu besiegen. Offenbar scheinen die Hausherren gut gerüstet zu sein, sie sind seit sechs Runden ungeschlagen.

Zur Erfolgsgeschichte des SV Poppenreuth sagt Janovsky: "Der Erfolg ruht auf vielen Schultern. Dazu gehören die Spieler, die voll mitziehen und sich hier sehr wohlfühlen, Trainer, Betreuer und das positive Umfeld des Vereins mit seinem Vorsitzenden Heribert Pickert. Fußball ist nun mal ein Teamsport." Um die sportliche Zukunft des Vereins macht sich Janovsky keine Sorgen, da sein Nachfolger Milan Kolouch die gleiche Fußballphilosophie hat wie er.

SV Poppenreuth: Sourek, Hostalek, Janovsky, Nickl, Topcu, Komberec, Jankovsky, Peroutka, Yazici, Veleman, Tomusko, Sladecek, Heidel, Sikora, Werner
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.