Premenreuth.
Leute Kartoffeln und schöne Preise

Die Gewinner der Verlosung und die Verantwortlichen des Kartoffelfests freuten sich über eine gelungene Veranstaltung: (von links) Tanja Höcht, Christine Trenner, Elfriede Höcht, Brigitte Scharf, Hertha Zwack und Karin Neugirg. Bild: hfz
Viele Gäste und Freunde trafen sich am Feuerwehrhaus zum Kartoffelfest der SPD. An der Kaffeetafel im Gerätehaus begrüßte Vorsitzende Karin Neugirg die Besucher mit Kind und Kegel. Unter den Gästen waren Bürgermeister Werner Prucker mit Familie, SPD-Kreisvorsitzender Rainer Fischer, der SPD-Ortsverein Erbendorf mit Vorsitzender Kreisrätin Brigitte Scharf, Ortsvorsitzender Hans-Dieter Dietl aus Plößberg sowie Uli Roth, Bürgermeister von Krummennaab sowie von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Bezirksvorsitzende Christine Trenner mit vielen Mitgliedern aus Erbendorf.

Nach Kaffee und Kuchen gab es unter anderem knusprigen Dotsch aus der Pfanne von Edeltraud Frank und Kartoffelsuppe mit Würstchen. Die Mädchen und Buben vertrieben sich die Zeit in der Hüpfburg und im Karussell. Zu jedem Getränk gab es einen Bon mit Nummer, womit man einen von drei gestifteten Preisen gewinnen konnte. Um 17 Uhr gab Neugirg die Gewinner bekannt. Den dritten Preis, einen Sack mit 25 Kilogramm Kartoffeln von Familie Neubauer, gewann Alexander Zwack aus Reuth. Den zweiten Preis, eine Tassimo Kaffeemaschine von der Metzgerei Bauer, ging an Tanja Höcht aus Premenreuth. Über den ersten Preis, eine Vier-Tegs-Fahrt nach Lam im Bayerischen Wald, freute sich Elfriede Dostler aus Grötschenreuth. Am Ende dankte Neugirg den Besuchern, Spendern und allen Helfern, die am Fest beteiligt waren.

Museen

Heimat- und Bergbaumuseum.Geöffnet jeden zweiten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr. Neues Porzellanzimmer. Sonderführungen (Telefon 09682/921032) sind jederzeit möglich.

Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath, Alte Fronveste: Geöffnet Sonntag 14 bis 16 Uhr; jeden ersten Sonntag des Monats zusätzlich 10 bis 12 Uhr, Eintritt frei. Sonderführungen ab 15 Personen nach Anmeldung, Telefon 09642/8481 (Museumsleiter Anton Heindl).

Max-Reger-Zimmer in Brand:Im Rathaus zu sehen sind Partituren, Briefe und Fotografien des Künstlers, Einrichtungsgegenstände aus dem Geburtshaus und die Totenmaske. Geöffnet Dienstag 9 bis 11 Uhr und Donnerstag 16 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung, Telefon 09234/991342.

Kloster Theresianum Konnersreuth:Tonbildschau über das Leben und Wirken der Therese Neumann. Für Gruppen ab zehn Personen nach telefonischer Vereinbarung unter 09632/92360.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.