Premiere für OB Andreas Feller
Kreisstadt

Schwandorf. (ch) Die erste Bürgerversammlung seiner Amtszeit steht für Oberbürgermeister Andreas Feller an. Sie beginnt am Mittwoch, 26. November, um 19.30 Uhr in der Spitalkirche. Nach einem Bericht des Oberbürgermeisters ist eine Aussprache vorgesehen.

Schriftliche Anfragen zur Versammlung können bis Freitag, 21. November, im Rathaus (Spitalgarten 1, Zimmer 301) eingereicht werden. Die Fragen werden bei der Bürgerversammlung beantwortet; natürlich können auch während der Versammlung Anfragen gestellt werden.

Vollversammlung der ARGE-Jugend

Schwandorf. (kga) Die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Schwandorfer Jugendgruppen (ARGE- Jugend Schwandorf) mit Neuwahl des Vorstands findet am Mittwoch, 26. November um 19 Uhr im Turmrestaurant Obermeier in Klardorf statt. Anträge können ab sofort an die ARGE-Jugend Schwandorf, Postfach 1152, 92402 Schwandorf gerichtet werden.

Erinnerung an die Reformation

Schwandorf. "Gott neu verstehen" - unter diesem Motto soll vor allem die theologische Denkleistung Martin Luthers im Mittelpunkt der Feier zur Erinnerung an den Beginn der Reformation stehen, zu der die evangelische Gemeinde am Freitag, 31. Oktober, in der Erlöserkirche zusammenkommt. Der Gottesdienst beginnt um 18.30 Uhr. Pfarrer Arne Langbein wird in seiner Predigt deutlich machen, dass dem Reformator nicht daran gelegen war, eine eigene Kirche zu gründen, sondern die bestehende mit dem neu verstandenen Evangelium bekannt zu machen.

Kulturtipp Bach und Mendelssohn

Schwandorf. "Jauchzet dem Herrn" - unter diesem Titel gibt der Oratorienchor Schwandorf ein Konzert am Christkönigs-Sonntag (23. November) in der Stadtpfarrkirche St. Jakob. Auf dem Programm stehen ab 17 Uhr Motetten und Chorwerke aus Barock und Romantik. Mit der Musik von Johann Sebastian Bach ist der Chor bereits bestens vertraut.

Sowohl die Johannes-Passion, als auch das Weihnachtsoratorium hat der engagierte Klangkörper im Repertoire. Diesmal wagen sich die Sänger mit ihrem Leiter Wolfgang Kraus jedoch an eine besonders anspruchsvolle Motette des Meisters. "Lobet den Herrn, alle Heiden" gilt als besonders schwierige Komposition und stellt selbst für professionelle Chöre eine Herausforderung dar.

Von der Barockzeit spannt der Chor den Bogen zur Romantik. Mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Josef Gabriel Rheinberger stehen erstmals auch A Capella-Werke auf dem Programm. Freuen können sich die Zuschauer unter anderem auf das berühmte "Abendlied" von Rheinberger. Der Chor singt teilweise achtstimmig. Begleitet wird der Oratorienchor von einem kleinen Streichquartett und Severin Huf an der Orgel.

Karten zum Preis von 15 Euro (12 Euro ermäßigt) gibt es ab sofort im Tourismusbüro Schwandorf (Telefon 09431 45-550) und an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.