Premiere für Oberbibrach: Zum ersten Mal beim Denkmal-Tag dabei

Premiere für Oberbibrach: Zum ersten Mal beim Denkmal-Tag dabei (edo) Zum ersten Mal nahm der 500-Einwohner-Ort am Tag des offenen Denkmals teil. Einige Hundert Besucher aus der gesamten Region fanden den Weg ins Bibertal. Anlaufpunkt Nummer eins war die Rokoko-Kirche St. Johannes Evangelist, die bei Kunstkennern als Kleinod gilt. Der gebürtige Oberbibracher Frater Korbinian erläuterte unter anderem die imposanten Wand- und Deckenmalereien. Den Turm mit den drei Glocken zeigten Alfons Ritter und Martin
Zum ersten Mal nahm der 500-Einwohner-Ort am Tag des offenen Denkmals teil. Einige Hundert Besucher aus der gesamten Region fanden den Weg ins Bibertal. Anlaufpunkt Nummer eins war die Rokoko-Kirche St. Johannes Evangelist, die bei Kunstkennern als Kleinod gilt. Der gebürtige Oberbibracher Frater Korbinian erläuterte unter anderem die imposanten Wand- und Deckenmalereien. Den Turm mit den drei Glocken zeigten Alfons Ritter und Martin Wiesend den Besuchern. Ritter, der neben der Kirche wohnt, erwies sich dabei als Gentlemen der alten Schule und überreichte jeder Frau eine Sonnenblume. Drei Stunden nonstop unterwegs war auch Heimatpfleger Sigurd Burucker. Zwischen 14 und 17 Uhr gab er einen Einblick in die ältesten Gebäude des Orts, unter anderem das Kommunbräuhaus. Ausführliche Informationen erhielten die Gäste auch zum Schlossgraben, in dem im Mittelalter das Geschlecht der "Bibra" seine Residenz hatte. "Ich kannte Oberbibrach vorher nicht und finde es erstaunlich, welch kulturelle Schätze hier im Verborgenen schlummern", sagte eine Besucherin aus der Nähe von Regensburg. Viele Schätze aus vergangenen Tagen - ein Klassenzimmer aus dem frühen 20. Jahrhundert - waren im Dorfmuseum zu bestaunen. Heinrich Schatz gab dort den Besuchern viele interessante Informationen. Auf große Nachfrage stießen auch die Nachdrucke alter Postkarten, auf denen der Ort zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu sehen ist. "Alle verkauft" lautete das Fazit von Ilona Lottes vom Motorradclub, die sich mit Sabine Schönmann um die Verpflegung kümmerte. Bild: edo
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberbibrach (918)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.