Pressath.
Hommage an Tommy Flanagan

(stg) Jazz voller Poesie und Groove bietet das Tizian-Jost-Trio am 7. Februar im Pfarrsaal. Auf Einladung des Kulturkreises präsentieren die Musiker ihr Programm "United In The Big Blue". Dahinter verbirgt sich eine Hommage an Jazz-Pianist Tommy Flanagan und den Plattenproduzenten Horst Weber vom Label Enja, der während der Planungsphase zur aktuellen CD des Trios verstarb und dem dieses Programm gewidmet ist.

Tizian Josts Musik ist beeinflusst von der melodischen und rhythmischen Kraft des Hardbop, der Lebensfreude brasilianischer Musikkultur und der Rhetorik des Blues. Begleitet wird der Pianist von Sebastian Gieck, der einer der gefragtesten Kontrabassisten der süddeutschen Szene ist. Der dritte Mann im Bunde, Matthias Gmelin am Schlagzeug, gehört mit seinem einfallsreichen Spiel zu Josts bevorzugten Partnern auf der Bühne.

Beginn ist um 19.30 Uhr, Tickets gibt es im Vorverkauf unter www.kulturkreis-pressath.de, in der Pressather Buchhandlung Bodner sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen für 12 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr). Mitglieder zahlen neun, Schüler sieben Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.