Pressath.
Pressather zwischen Fuggerei, "Augsburger Puppenkiste" und Weihnachtsmarkt

Pressather zwischen Fuggerei, "Augsburger Puppenkiste" und Weihnachtsmarkt Pressath. (is) In die weihnachtlich geschmückte Fuggerstadt Augsburg führte, bei nahezu idealen Witterungsverhältnissen, der Weg die Frauen-Union. Ziel der rund 50 Teilnehmer war der Weihnachtsmarkt. Zunächst war die weltberühmte Fuggerei das Ziel einer ausführlichen Besichtigung. Diese älteste Sozialsiedlung der Welt hatte Jakob Fugger im Jahr 1521 als Wohnsiedlung für bedürftige Augsburger Bürger gestiftet. Die Jahresmi
(is) In die weihnachtlich geschmückte Fuggerstadt Augsburg führte, bei nahezu idealen Witterungsverhältnissen, der Weg die Frauen-Union. Ziel der rund 50 Teilnehmer war der Weihnachtsmarkt. Zunächst war die weltberühmte Fuggerei das Ziel einer ausführlichen Besichtigung. Diese älteste Sozialsiedlung der Welt hatte Jakob Fugger im Jahr 1521 als Wohnsiedlung für bedürftige Augsburger Bürger gestiftet. Die Jahresmiete für eine Wohnung beträgt noch immer den Nominalwert eines Rheinischen Guldens (aktuell 0,88 Euro) sowie täglich drei Gebete für den Stifter und die Familie Fugger. Auch heute leben in den 140 Wohnungen der 67 Häuser 150 Menschen. Prominentester Bewohner war der Maurermeister Franz Mozart, der Urgroßvater des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Im Laufe des Nachmittags führte der Weg der Besucher zum Rathausplatz. Einige nutzten die Gelegenheit, den Goldenen Saal des Rathauses zu besichtigen, andere hatten die weltbekannte "Augsburger Puppenkiste" zum Ziel. Sehr angetan waren die Besucher schließlich von der Atmosphäre auf dem Weihnachtmarkt. Der Glanz der Buden, der Duft von Glühwein in den verschiedensten Varianten, Rostbratwürsten und Schupfnudeln zog alle in ihren Bann. Kein Wunder, dass die Oberpfälzer auf der Rückreise im Bus ins Schwärmen gerieten. Ortsvorsitzende Susanne Reithmayer dankte allen für die Teilnahme. Besonders erwähnte sie die Frauen, die für die Kaffeepause bei der Anreise Kuchen und Snacks vorbereitet hatten. Busfahrer Siegi Marner von der Firma Göttel lieferte alle gesund und zufrieden wieder in Pressath ab. Bild: is
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.