Pressath.
Vereine Siegesserie geht weiter

(hsr) Nach zwei spielfreien Wochenenden begrüßten die DJK-Basketball-Herren den TV Schierling am vierten Spieltag. Die Gäste überließen den Pressathern beim 103:75 höflich den Sieg.

Das Team um Kapitän Oliver Dauth musste auf drei Stammspieler verzichten. Für Josef Hausner, William Berrios und Sebastian Fritsch sprangen Ted Taylor, Lukas Hacker und Andre Riedl ein. Die Hausherren begannen stark. Bereits nach zwei Minuten führten sie 9:2. Diesen Vorsprung bauten sie im ersten Viertel kontinuierlich aus. Die Schierlinger hatten der besten Offensive der Liga nichts entgegenzusetzen, so dass es zum Viertelwechsel bereits 37:18 stand. Das zweite Viertel war geprägt von Unkonzentriertheiten und überhasteten Abschlüssen. Auch die Defensive stand nicht. Dennoch ging es mit einem 56:37 in die Halbzeit.

Nach der Pause wollten die DJKler wieder ans Anfangsviertel anknüpfen. Dank der Trefferquote der Angriffsreihe gelang dies. Der Vorsprung wuchs auf 24 Punkte (77:53). Das Schlussviertel verlief wieder wie das zweite. Am Ende hieß es vor etwa 50 Zuschauern 103:75.

Am Sonntag steigt in Pressath das Spitzenspiel gegen die ebenfalls ungeschlagenen Schwarzenfelder. Spielbeginn ist um 14 Uhr. Gegen Schierling spielten: Sven Andrae (24 Punkte, davon vier Dreier), Michael A. Edwards (22), Christopher Fritsch (20), Oliver Dauth (11), Thomas Kuchinka und Enrico Meier (jeweils 8), Simon Schmidt (5), Ted Taylor (3), Andre Riedl (2), Lukas Hacker und Clyde Bland.

Tipps und Termine

Schäferhundfreunde besuchen Kuchlbauer

Der Schäferhundeverein besucht den Kuchlbauer-Weihnachtsmarkt in Abensberg. Am Samstag, 13. Dezember, fährt der Bus um 15.30 Uhr am Spitalplatz in Pressath los. Der Preis beträgt 14,50 Euro pro Person. Anmeldung unter Telefon 0171/7813514 (Siegfried Marner) oder Telefon 09644/416. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.