Pressestimmen

Großbritannien

"The Guardian": "Seitdem Hamilton bei Mercedes ist, übertrifft der Erfolg wohl selbst die optimistischsten Erwartungen. Und mit dem Sieg in Russland, sein neunter Sieg der Saison, greift er bereits mit einer Hand nach der dritten Weltmeisterschaft und zieht mit Jackie Stewarts Rekord gleich."

"Daily Mail": "From Russia with Love... Am Ende hätte Lewis Hamiltons Nachmittag nicht leichter sein können. Nico Rosbergs mürrisches Gesicht nach dem frühen Ausscheiden sagt alles."

Italien

"Gazzetta dello Sport": "Zar Hamilton. Es gewinnt immer Lewis, er überholt sein Idol Senna und feiert mit Putin. Erfolg Nummer 42, einer mehr als Ayrton, und die Konstrukteurs-WM für Mercedes. Aber der Deutsche Vettel ist der erste Rivale."

"Tuttosport": "Super Vettel. Ein doppelter zweiter Platz, weil Sebastian Vettel mit dem Erfolg in Russland auch Nico Rosberg in der WM überholt. Neunter Triumph für Hamilton, Titel für Mercedes. Lewis ist ganz nah dran am Titel."

"Corriere dello Sport": "Hamilton fliegt zum Titel, aber ein Ferrari für die Zukunft. Vettel Zweiter, die Roten im Aufwind. Ein kleiner Schritt in der WM-Wertung, ein großer Schritt in der Formel 1."

Spanien

"Marca": "Lewis Hamilton gewinnt nun sogar auch die Rennen, die er eigentlich hätte verlieren müssen. Die Hoffnungen von Nico Rosberg auf einen Erfolg währten jedoch nur sieben Runden."

Österreich

"Kronen Zeitung": "Lewis vor der Krönung: "Für solche Momente lebt man." Hamilton zog in Sotschi Show ab."

Schweiz

"Blick": "Staatspräsident Putin saß in der Ehrenloge. Sein GP wurde zum Knüller des Jahres: Crashes, Dramen und silberne WM-Feier. Auf dem Podest wurde Hamilton dann noch von Putin der Pokal überreicht und auch noch geküsst - der überraschte Brite wehrte sich nicht..." (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.