Probleme mit dem Ex
Polizeibericht

Tirschenreuth. (ws) Lautstarke Diskussionen, bei denen es mitunter auch etwas rauer zugeht, sind bei dem jungen Pärchen wohl keine Seltenheit. Bereits zum wiederholen Male wurde die Polizei deswegen in der Schmellerstraße gerufen, um den Streit zwischen dem jungen Pärchen zu schlichten. Am Montag sollten die Beamten erneut tätig werden. Um 4 Uhr wurde die junge Frau bei der Dienststelle vorstellig und berichtete von Schwierigkeiten mit ihrem "Ex-Freund". Wie sich bei einem freiwilligen Alkoholtest herausstellte, war die Frau stark alkoholisiert. Ob sie in nüchternem Zustand eine Anzeige erstattet, bleibt abzuwarten.

Kurz notiert Ortsnahe Musikausbildung

Tirschenreuth. Bis zum 30. Juni läuft noch an der Musikschule des Landkreises die Anmeldefrist für das Schuljahr 2015/2016. In nahezu allen Instrumentalfächern wird ortsnah im gesamten Gebiet des Landkreises Unterricht angeboten. Musikgarten für die Kleinsten, Musikalische Früherziehung, Gesang und Ballett vervollständigen das Angebot. Formationen, wie Big-Band, Combo, Singklassen, Perkussionsklasse, eine Vielzahl von Instrumentalensembles und Musiktheater bieten die Möglichkeit gemeinsam zu musizieren.

Der Unterricht wird durch qualifizierte Lehrkräfte erteilt, die den Anforderungen des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen entsprechen. Auskünfte und Anmeldungen über Telefon 09631/88207, 88341 oder 88412.

Zollkapelle auf BR-Klassik

Konnersreuth. Die Zollkapelle Nürnberg, die unter der Leitung des Konnersreuthers Armin Scharnagl steht, ist am Donnerstag, 25. Juni, Thema in der Radiosendung "Mittagsmusik" von BR-Klassik. Zwischen 12.05 und 13 Uhr erfahren die Zuhörer Wissenswertes über das Ensemble, das dafür eigens aktuelle Aufnahmen in der Fockenfelder Schlosskapelle angefertigt hat. Tonmeister war dabei Hermann Heinrich, Musiklehrer am Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.