Probleme mit der Stabilität
Hintergrund

Nabburg.(tib) Die Gutachter vom Ingenieurbüro "K+U-Plan" in Wunsiedel bescheinigen dem Halsgrabensteg ein grundsätzliches Stabilitätsproblem. Grund dafür seien die schlanken Stützen des Stegs. Sie sind nach Ansicht der Experten auch die Ursache für die schweren Korrosionsschäden. "Eine Erneuerung der Stahlkonstruktion ist unabwendbar und dringend erforderlich", teilen die Ingenieure in ihrem Gutachten weiter mit. Dann kommt das vernichtende Urteil: "Die Standsicherheit des Bauwerks ist in Bezug auf aktuelle Lastannahmen für Fußgängerbrücken nicht gegeben". Wegen der unzureichenden Standsicherheit der Brücke könnten Menschenansammlungen auf dem Bauwerk zum Einsturz führen, so die Einschätzung der Experten.

Kurz notiert Salben selber herstellen

Nabburg. Eine Versammlung des Gartenbauvereins Nabburg ist heute nach der Abendmesse um etwa 20 Uhr im Gasthaus "Weißes Lamm". Jeannette Ring spricht zum Thema "Altbewährte Hausapotheke" - Herstellung von Salben und Tinkturen aus Wildkräutern und Gartenpflanzen". Dazu sind alle Interessierten eingeladen.

Bastelkurs für Osterdekoration

Nabburg. (ehd) Im Jugendtreff findet am Samstag ein Osterbastelkurs statt. Es wird mit Stempel-, Stanz- und Falztechnik gearbeitet. Hochwertiges Material, professionelle Bastelgerätschaft und tolle Ideen werden an diesem Abend für hübsche Osterdeko für den Festtagstisch sorgen. Auch selbst gemachte Osterkarten sind immer etwas Besonderes. Beginn ist um 17 Uhr. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 09433/1400 möglich.

Fastensuppe im Jugendwerk

Nabburg. Der Pfarrgemeinderat St. Johannes lädt am Passionssonntag, 22. März, zum Fastensuppen-Essen ins Jugendwerk ein. Nach dem Familiengottesdienst um 10.30 Uhr kann sich die ganze Pfarrgemeinde an dieser Aktion beteiligen. Dieser "bratenfreie Sonntag" soll ein Zeichen der Solidarität mit den vielen hungernden Menschen weltweit sein.

Geräuchertes für den Tischbesten

Nabburg. Der Osterpreisschafkopf der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Nabburg ist am Samstag, 21. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Sauerer. Jeder Tischbeste bekommt ein Stück selbst gemachtes Geräuchertes, der Zweite ein Osterpräsent, der Dritte und Vierte je eine Brotzeit. Es sind alle Kartler und Vereine eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.