Prognosen aus Dichtermund

Wie sehr der Stückstein von den Menschen in seiner Umgebung geschätzt wurde, belegen Dokumente aus der Zeit um die Jahrhundertwende. So ist einem Bericht im Amtsblatt des Bezirksamtes Oberviechtach zu entnehmen, dass es am 2. August 1900 zur Gründung eines "Stücksteinvereins" kam. Dieser Verein war es auch, der auf dem 808 Meter hohen Stückberg zwischen Schönsee und Eslarn einen ersten hölzernen Aussichtsturm errichtete. Vorsitzender war der Eslarner Pfarrer Alexius Sperl, den Josef Hanauer in seiner Eslarner Chronik als "Original mit rauer Schale und weichem Kern" bezeichnete. Literarisch verewigt aber hat den Berg der 1920 verstorbene Heimatdichter und Schönseer Landarzt Dr. Josef Herbeck. In seinem Gedicht geht er auf Landschaft aber auch Personen und geschichtliche Abläufe ein, was schon vor über 100 Jahren für Heiterkeit gesorgt hat. So schreibt der Dichter: "Wenn am Steinhügel die Orangen blüh'n, und am Buchenberg die Flamingos zieh'n, wenn am Gruberberg im Winter ist kein Schnee, und im Annathal die Krä'h dann schreit Juhe, wenn im Lindauer Schulhaus einstens leben wird, ein Herr Lehrer, welchem nicht gut schmeckt das Bier, wenn in Friedrichshäng und am Berg der Eulen, Lords und Mistres bei Champagner weilen, wenn in Polster hinten ist ein Briefschalter, und die Söhne Grencks wer'n lauter Zollverwalter, wenn am Rubelschlag der Zar mit Rubeln spielt, und am Dachsbrunnen jeunesse dorée sich kühlt, wenn am Föhrenbrand die Villa Bösl steht, und auf der Wastlwies die Trambahn geht, wenn am Hochschlag droben die Chinesin minnt, und von Viechtach her geht gar kein Wind, dann - wer wird's erleben? - wird's a Gaudi geben. Dann der Stücksteinthurm von anno dazumal, fällt mit Donner nieder in das Thal, und an seiner Stätte wird man sehen, ein Hotel in Rokoko erstehen. Und im Speisesaal steh'n unter Rahmen, von uns allen hier die goldnen Namen, und es spricht der Wirt mit ernstem Sinn: ,Zwar der alte Aussichtsturm ist hin, aber jener Lob ertöne laut, die ihn einstens haben hier erbaut, stimmet mit mir alle ein: Vivat hoch der edle Stückbergverein'." Diese Prognosen haben sich nur zum Teil erfüllt. (gl)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.