Programm "Klasse 2000" endet nach vier Jahren
Wohlfühlen mit Klaro

Die 4. Klasse bei der Abschlussrunde der "Klasse 2000" mit Ute Parussel (links hinten). Bild: wku
(wku) Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung steckte sich das Programm "Klasse 2000" als Ziele. Vier Jahre lang lernten Königsteiner Grundschüler gemeinsam mit der Symbolfigur Klaro, was sie tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen.

Seit ihrer Zeit als Abc-Schützen machten sich die heutigen Viertklässler mit dem Einmaleins des gesunden Lebens vertraut. Jetzt kam Ute Parussel das letzte Mal zu ihnen, um in einem Quiz die wichtigsten Ergebnisse zu wiederholen. Sie sprach Gesundheit und Ernährung an und ermutigte die Schüler, bei Alkohol und Zigaretten Nein zu sagen. Die Erinnerung an einige Bewegungsübungen, die dem Körper Gutes tun, frischten sie auf. Parussel zeigte auch Entspannungsübungen, um vor einer Klassenarbeit ruhiger zu werden.

Auch der Zusammenhalt der Klassengemeinschaft war ein Thema. Die Schüler sollten nicht nur fragen: "Kann ich den anderen vertrauen?". Wichtig sei genauso die Frage: "Kann sich der andere auf mich verlassen?" Klassleiterin Nannette Lorenz bedankte sich bei Ute Parussel und übergab ihr ein Geschenk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königstein (2039)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.