Programm "Zukunft führen": Drei Schritte

Die Komplexität von Situationen und Gegebenheiten lässt sich dadurch steuern, dass es mindestens eine Handlungsmöglichkeit mehr als Komplexitäten gibt. Diese Erkenntnis hat sich Prof. Dr. Wilfried Mödinger mit dem Programm "Zukunft führen" zunutze gemacht. Grundlage ist die Überlegung, dass die Zukunft mit dem Gedanken beginnt und dass jeder Mensch mit unzähligen Handlungsmöglichkeiten geboren wird. Eine wesentliche Aufgabe besteht darin, diese Potenziale in Handlungen umzusetzen. Die Fähigkeit, Verhalten entsprechend der Anforderungen der Zukunft zu entfalten, kann man lernen. Dazu gibt es drei Schritte: 1. sich bewusst werden, welche Anforderungen die Zukunft an das eigene Verhalten und Handeln stellt; 2. erkennen, welche Fähigkeiten bereits vorhanden sind; 3. verfügbare Ressourcen entfalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.