Prüfende Blicke

"Lorenzo Beethoven", "Supernova", "Dunnellon's Boomerang", "Dakota's Arizona Cardinal Girl" und andere gaben sich in der Rußweiherstadt die Ehre: Insgesamt 40 Miniature American Shepherds stellten sich bei einer nationalen Ausstellung dem Urteil von zwei Wertungsrichterinnen.

Die Hundefreunde genossen große Gastfreundschaft: Die engagierte Mannschaft des Schäferhundvereins um Manfred Kausler zeigte Verbundenheit im Hobby und übernahm sogar einen Teil der Organisation. Verantwortlich für die Schau war die Auerbacherin Manuela Haydn vom deutschen Dachverband "Masce" mit Sitz im niedersächsischen Uetze. Die Teilnehmer kamen aus Deutschland, Großbritannien und der Schweiz.

Ausstellungs- und Schauveranstaltungen mit Miniature American Shepherds unterliegen anderen Kriterien als solche mit Deutschen Schäferhunden. Nach amerikanischen Vorgaben darf beispielsweise die Beurteilung der Richter aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes des Züchters oder des Hundehalters nicht öffentlich bekannt gegeben werden.

Auch durfte die zweite Richterin den Veranstaltungsort erst betreten, als ihre Kollegin die Tätigkeit beendet hatte: Sie könnte ja andernfalls in ihrer Neutralität beeinflusst werden. Zu den Beurteilungskriterien zählten Brusttiefe, Gangwerk, Haarqualität, Halslänge, Kopfproportion, Ohren, Rutenansatz und Gebiss mit Schere, Zange, Vorbiss und Rückbiss. Die Beurteilungsstufen lauteten - wie bei den deutschen Richtern - "vorzüglich", "sehr gut" und "gut". Zum besten Rüden und Tagessieger wurde "Moonbaby's Sweet Revenge" gekürt. Er gehört Manuela Haydn, die in Auerbach die Zuchtstelle "Giant Groove's" betreibt.

Die Miniature American Shepherds sind eine Weiterzüchtung der Miniature Australian Shepherds. Die Trennung erfolgte, weil der American Shepherd nach den USA auch in Deutschland als Rasse anerkannt werden soll. Das Verfahren dazu läuft bereits über den Verein "Masce".

Während der Veranstaltung auf dem Gelände des Schäferhundevereins nutzten die Hundefreunde die Gelegenheit zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Dabei ging es auch um die Ausbildung des Shepherds zum Diabetikerhund.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.