Prüfungen beim Schäferhundeverein Süß absolviert - Rüde Ullo mit 99 von 100 möglichen Punkten - ...
Bei der Nasenarbeit immer mit dem richtigen Riecher

Die Nervosität in den Gesichtern der Hundeführer konnte vor der Leistungsprüfung beim Schäferhundeverein Süß der neblige Morgen nicht verbergen: Unter dem fachkundigen Auge von Leistungsrichter Burckhardt Köthe wurden sieben Fährten auf dem Feld neben dem Übungsplatz gelegt. Alle sieben Hunde bestanden ihre Nasenarbeit, allen voran Hermann Rösch mit seinem Rüden Ullo mit 99 von 100 Punkten in der Prüfung IPO 1, gefolgt von Albert Lautenschlager mit Jana (97) und Oktay Cakmak mit seinem Rüden Bozkurt (88).

In der IPO 2 holte Christine Bock mit Gina stolze 72 Punkte. In der Königsklasse, der IPO 3, siegte der Amerikaner Shawn Brooks mit seinem Rüden Orcan 95 Punkte, dicht gefolgt von Silvia Rösch mit Cimy und Konrad Lobenhofer mit Orry (jeweils 93).

Nach einer kurzen Pause starteten alle Tiere zur Unterordnung, davon drei in der Begleithundeprüfung. Hier gab es, unter dem Applaus der Zuschauer - und sehr zur Freude der Hundeführer - ausschließlich das Ergebnis "bestanden". Die Arbeitsprüfung absolvierte Andreas Hahn mit ihrer Hündin Fina (176 Punkte) in den beiden Kategorien B und C erfolgreich.

Alle Teilnehmer aus der IPO 1 traten zusätzlich zur Unterordnung und in der Bewertung TSB (Schutzdienst) an. 261 Gesamtpunkte sicherte sich dabei Albert Lautenschlager mit Hündin Jana und war somit Dritter, während Hermann Rösch mit Rüde Ullo (274) Platz zwei eroberte. Damit trennten ihn lediglich zwei Punkte von Sieger Oktay Cakmak mit Bozkurt.

Die Alleinstarterin in IPO 2, Christine Bock, holte wiederum mit Hündin Gina 251 Gesamtpunkte. In der IPO 3 erzielten Konrad Lobenhofer mit Rüde Orry 270 Gesamtpunkte, gefolgt von Silvia Rösch mit Cimy (282). Den Tagessieg holte sich das amerikanische Mitglied Shawn Brooks mit Orcan und hervorragenden 288 von 300 möglichen Gesamtpunkten.

Die Siegerehrung nahm Vorsitzender Horst Paulus vor. Er dankte den Fährtenlegern, den Schutzdiensthelfern Denis Rösch und Oktay Cakmak sowie den Mitgliedern, die im Hintergrund zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ein besonderer Dank ging an den Leistungsrichter Köthe. Abgerundet wurde die Siegerehrung mit der Pokalübergabe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Süß (114)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.