Publikumspreis für AG Video bei den Filmfestspielen
Freude über Medaille

Förderlehrer Egid Spies präsentierte in Dortmund den Film seiner Schüler aus Rieden. Bild: hfz
Die Riedener Filmemacher haben eine weitere Auszeichnung abgesahnt. Mit dem humoristischen Streifen "Unterschiede - Boys vs. Girls" hatte sich die AG Video der Grundschule Rieden unter der nahezu ausnahmslosen Erwachsenenkonkurrenz durchgesetzt und wurde für die Deutschen Filmfestspiele (DAFF) nominiert.

Der Leiter der Filmgruppe, Förderlehrer Egid Spies, präsentierte im vollbesetzten Kino des "Dortmunder U" den Streifen seiner Jungfilmer und nahm die Urkunde und die imposante DAFF-Medaille entgegen. Die Jury zeigte sich in der öffentlichen Diskussion vom Werk aus Rieden äußerst angetan und fand ausnahmslos lobende Worte. Bei den durchwegs filmkundigen Zuschauern kam der Film sogar so gut an, dass sie ihn mit "94 Prozent Zustimmung" zum Gewinner des mit 500 Euro dotierten Publikumspreises wählten.

Da die Konkurrenz ja zum allergrößten Teil aus erwachsenen Filmemachern bestand, ist diese Auszeichnung ist für die Schulfilmgruppe als sehr hohe Auszeichnung zu werten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)Dortmund (238)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.