Pullenreuth.
Kurz notiert 470 Euro für Misereor

(gma) Beim Fastenessen des Pfarrgemeinderats im Schützenhaus kam eine stattliche Summe zusammen. 470 Euro werden für die Fastenaktion des Misereor-Hilfswerks "Neu denken! Veränderungen wagen", gespendet.

1300 Euro für die Mission

Brand. Mit selbstgemachten Schmuck aus Palmzweigen veranstaltete der Missionskreis einen Osterbasar. Mit fleißigen Händen hatten die Frauen Gestecke aus "Palmkatzeln", Birkenreisig und Buchs gebastelt. Es entstanden Palmkreuze und -kränze für den Herrgottswinkel oder Friedhof. Auch Palmkätzchensträuße und schön verzierte Osterkerzen wurden zum Kauf angeboten. Die Kunstwerke fanden besten Absatz bei den Gottesdienstbesuchern. Darüber hinaus gab es im Pfarrheim ein Fastenessen. Das Küchenteam hatte eine Kartoffelsuppe und Matjeshering zubereitet. Zahlreiche Gäste, unter ihnen Pater Joy Munduplackel und Pastoralreferent Wolfgang Sausner, ließen sich das Mahl schmecken. Der Kassensturz brachte einen Erlös von 1300 Euro, der der Mission zugute kommt.

Leute Gute Noten, guter Job

Ebnath. (soj) Mit einem Notendurchschnitt von 1,9 gehörte der 22-jährige Andreas Filberth vom Autohaus Ziegler in Marktredwitz zu den Jahrgangsbesten der Kfz-Innung Oberfranken. In Kulmbach übergab die HWK für Oberfranken/Bayreuth die Urkunden an die erfolgreichen Absolventen im Bereich der Kfz-Innung. Der junge Ebnather bekam nach seiner abgeschlossenen Lehre gleich eine neue Arbeitsstelle bei der Firma Wunschel in Röslau.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.