Pullenried ganz gut drauf

Florian Lattka (rechts) soll zusammen mit Lukas Sklena für Pullenrieder Tore im Relegationsspiel sorgen. Bild: Schwarzmeier

Die Chance kommt irgendwie unverhofft: Nach der Umstrukturierung der Klassen im Fußballkreis bekommen auch die Fünftplatzierten der A-Klassen eine Chance zum Kreisklassenaufstieg. Eine nicht alltägliche Konstellation.

Altfalter. (mr) Der SV Pullenried hatte nach der Winterpause sein Ziel eigentlich erreicht: Die Abstiegsgefahr in der A-Klasse Mitte war gebannt, ein bisschen zog der Schlendrian ein. Hätten die Kicker aus der Nähe von Oberviechtach damals schon gewusst, dass sich wegen der Umstrukturierung im Fußballkreis die Aufstiegsregelung ändert und es vier Direktaufsteiger gibt, hätten sie wahrscheinlich weiterhin konzentriert agiert: Es reichte aber am Ende noch zu Platz 5, der zu den Aufstiegsspielen berechtigt. Und dort trifft der SVP am Mittwoch um 18.30 Uhr in Altfalter auf den SV Haselbach (Fünfter A-Klasse West). Der Sieger dieser Partie ist Kreisklassist, der Verlierer bleibt in der A-Klasse.

"Wir wollen natürlich die Chance nutzen und wir sind auch sehr gut drauf", sagt der Pullenrieder Vorsitzende Hubert Dobmeier. Im letzten Saisonspiel siegte die Mannschaft von Trainer Josef Klier beim Direktaufsteiger 1. FC Pertolzhofen mit 4:2. Im Großen und Ganzen seien auch alle Spieler fit, sagt Dobmeier. "Nur hinter dem Einsatz von Christoph Hopfner steht noch ein kleines Fragezeichen." Ein Ausfall des Mittelfeldakteurs würde den SVP schon treffen. Mitentscheidend dürfte auch die Treffsicherheit von Lukas Sklenar sein. Der Stürmer ist mit 19 Toren bester Schütze der Pullenrieder.

Einen kleinen Vorteil gibt es vielleicht für den Fünften der A-Mitte: "Wir konnten unseren Gegner zuletzt beobachten." Beim 3:1-Erfolg der Haselbacher gegen Geigant am Donnerstag war Dobmeier mit einer SVP-Abordnung in Seebarn vor Ort. Das Fazit des Vorsitzenden: "Die Aufgabe ist machbar, aber nur, wenn wir an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.