Punktgewinn war möglich
Handball

Grafenwöhr. (dha) Die Saison begann für die Grafenwöhrer Handballer mit einer 25:26-Niederlage in Winkelhaid. Dabei musste das Team von Trainer Maik Wendt ohne Stammtorhüter Specht auskommen, für den Gärtner im Tor stand.

Das Spiel begann auf beiden Seiten durchwachsen, mit leichten Vorteilen für Grafenwöhr und einer Zwei-Tore-Führung. Jedoch verspielte der Gast den knappen Vorsprung noch vor der Halbzeit und ging mit einem Gleichstand in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff war die Begegnung ausgeglichen bis zum Stande von 18:18, dann legten die Winkelhaider einen 4:0-Lauf hin, dem die Oberpfälzer bis zum Ende hinterherliefen. Grafenwöhr kämpfe sich zwar noch auf ein Tor heran, letztendlich fehlte aber die Zeit, um zumindest ein verdientes Unentschieden mitzunehmen.

Für das erste Saisonspiel und dem etatmäßigen Kreisläufer Gärtner im Tor, der aber eine gute Leistung ablieferte, war die Begegnung gegen einen der besten Gegner in der Liga nicht schlecht.

Torschützen: Wawro 6, Wendt 6, Halbauer 6, Wegmann 4, Schönberger 2, M. Böhm.

Frauenfußball

FC Thalmassing - SV Neusorg 1:1

Tore: 0:1 (5.) Dumler. 1:1 (12.) Burzler - SR: F. Röhrl - Zusch. : 30

(ndi) Mit dem ziemlich letzten Aufgebot (Fachtan und Hautmann fehlten) mussten die Damen des SV nach Thalmassing reisen. Doch bereits in der 5. Minute brachte Carina Dumler ihre Farben überraschend in Führung. Danach hatte die Steinwald-Elf noch Chancen für weitere Treffer, nutzte diese jedoch nicht. So kamen die Gastgeberinnen schnell zum Ausgleich. Daraufhin entwickelte sich eine Begegnung, die beiden Teams noch Möglichkeiten bot, wobei die Heimelf zunehmend mehr vom Spiel hatte. Dennoch brachten die Gäste das verdiente Unentschieden nach Hause.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.