Pursruck mit neuem Versuch

(sche) Die Baumaßnahme "Dorfplatz Pursruck" war beim Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) als Projekt vorgemerkt und sollte im Zuge des Ausbaus der Ortsdurchfahrt mit erledigt werden. Da diese Arbeiten an der Kreisstraße AS 18 voraussichtlich 2017 anstehen, hat die Gemeinde Freudenberg einen Antrag auf ein einfaches Dorferneuerungsverfahren beim ALE gestellt.

Von dort erhielt die Verwaltung nun die Mitteilung, dass die Mittel dafür um drei Millionen Euro gekürzt wurden und deshalb keine Aussage über die Förderung des Dorfplatzausbaus Pursruck gemacht werden könne, informierte Bürgermeister Alwin Märkl in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Auf ein weiteres Thema eingehend, resultierend aus einem Antrag der SPD-Fraktion, gab er bekannt, dass für die Sanierung der Abwasserbeseitigung und Wasserversorgung ein Zeitfenster bis 2017 vorgesehen ist. Ferner erfuhr der Gemeinderat, dass das Landratsamt den Haushaltsplan für 2015 rechtsaufsichtlich genehmigt hat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.