Qualitätsbonus plus

Freuen dürfen sich nach dem einstimmigen Beschluss des Stadtrats die Kindertageseinrichtungen über den "Qualitätsbonus plus". Nach den Berechnungen von Kämmerer Rainer Dötsch wird sich dieser Bonus auf die Stadt folgendermaßen auswirken: Für 2015 fällt ein Betrag von rund 55 700 Euro an, der zusätzlich an die Kindertageseinrichtungen auszuzahlen ist. Davon muss die Stadt etwa 27 800 Euro übernehmen. Dötsch: "Diese zusätzlichen Einnahmen für die Einrichtungen dienen zu deren Finanzierung und verringern dann ein eventuelles Defizit."

Bürgermeister Andreas Wutzlhofer meinte vor der Abstimmung, dass man sich bei anderen Kommunen zum Thema "Qualitätsbonus plus" umgehört habe: "Bislang hat noch keine Gemeinde darauf verzichtet." (ck)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.