Radprofi Marcel Kittel will Trainingsrückstand zu Hause aufholen
Verzicht auf Kalifornien

Nach seinen krankheitsbedingten Problemen wird der deutsche Topsprinter Marcel Kittel auch bei der Kalifornien-Rundfahrt nicht an den Start gehen. Der achtmalige Etappengewinner bei der Tour de France soll im Training seine Rückstände weiter aufholen. "Nach der Tour de Yorkshire haben wir entschieden, dass ich mehr Zeit für das Training benötige. Ich habe noch nicht die Fitness, die ich für so ein prestigeträchtiges Rennen wie die Kalifornien-Rundfahrt benötige", wurde Kittel in einer Mitteilung seines deutschen Giant-Alpecin-Teams zitiert.

Kittel war erst in der vergangenen Woche bei seinem Comeback in Yorkshire schon nach der ersten Etappe ausgestiegen. Der 26-Jährige hatte zuvor nach einer hartnäckigen Virusinfektion zweieinhalb Monate keine Rennen bestritten.

Bis zum Start der Frankreich-Rundfahrt am 4. Juli in Utrecht will Kittel aber wieder in Bestform sein. In Kalifornien sollte es eigentlich zum ersten Duell mit seinem großen Rivalen Mark Cavendish in dieser Saison kommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.