Radsportler Thomas Dommermuth gewinnt Rotary-Weltmeisterschaft
Schnellste Beine im Sprint

Weiden. Prof. Thomas Dommermuth aus Parkstein hat im französischen Nimes zum zweiten Mal den Weltmeister-Titel in seiner Altersklasse bei der Rotary-Rad-Weltmeisterschaft errungen. Bei mittlerweile neun WM-Teilnahmen kam er zudem bislang zwei Mal auf Platz drei.

"Letztes Jahr steckte mir noch das Race Across America in den Knochen. Ich habe bestimmt sechs oder sieben Mal attackiert, kam aber nicht vom Hauptfeld weg", blickte Dommermuth auf seine Teilnahme bei der WM 2014 zurück. Damals reichte es im Sprint nur zu Bronze. "Daraus habe ich gelernt", meinte der Finanzexperte.

Gezielte Attacke

Eine gezielte Attacke mit rund 1000 Watt kurzfristiger Leistung reichte diesmal aus, um schnell einen Vorsprung herauszufahren. Nur der Niederländer Vincent Haaker und der Italiener Mauro Fancello konnten das hohe Tempo mitgehen. Zusammen baute das Trio den Vorsprung vor dem Hauptfeld kontinuierlich aus. Zwar kam der Rundkurs Dommermuth nicht entgegen, weil er für seine Verhältnisse zu flach war. Die ständigen scharfen Kurven, Kreisverkehre und der schlechte Fahrbahnbelag erforderten jedoch fortwährend eine Tempoänderung und ermöglichten es ihm so, das Feld zu sprengen. Den Sprint entschied er dann mit den schnellsten Beinen und einer Radlänge Vorsprung klar für sich.

Herzinfarkt des Dritten

Die zwei weiteren deutschen Teilnehmer, der viermalige Weltmeister Ralf Wittenberg aus Bochum, und Dieter Zweckerl aus Köln, belegten die Plätze sechs und elf. Tragisch war, dass der drittplatzierte Mauro Fancello aus Sardinien nach der Siegerehrung einen Herzinfarkt erlitt, mittlerweile ist er aber außer Lebensgefahr.

Am Rande einer Rotary-Rad-Weltmeisterschaft wird auch auf das Gemeinwohl geachtet. Die jedes Jahr in einem anderen Land stattfindende Veranstaltung spielt Beträge bis zu 100 000 Euro ein, die humanitären Zwecken zugute kommen. Die ersten Drei jeder Klasse erhalten Preisgelder für ihren Heimatclub. So profitiert auch der Rotary-Club Weiden von Dommermuths Sieg.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.