Raiffeisenbank belohnt an der Grundschule die Teilnehmer ihres Malwettbewerbs
Mobil und beweglich bleiben

Rektorin Gabriele Appl und Raiffeisen-Mitarbeiter André Zitzmann überreichten den zehn Besten aus der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule die Preise des Malwettbewerbs. Bild: hfz
Malen, zeichnen, collagieren ... alle Stile und Techniken waren erlaubt beim internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken. Unterstützt von ihren Klassenlehrern und Kunsterziehern, beteiligten sich die Kinder der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule daran. Das Thema lautete "Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?"

Bemerkenswert war, dass sich viele Grundschulkinder dafür entschieden, eine körperliche Bewegung dazustellen. Nur das eine oder andere Bild - vor allem von älteren Kindern aus den 4. Klassen - verwies auf die technische Mobilität mit Handy, PC oder Tablet.

Die Bewertung der Wettbewerbsbeiträge war nicht ganz einfach. Die beiden Lehrerinnen Karoline Bürger und Gabriele Appl saßen vor weit mehr als 200 gelungenen und vor allem kreativen Bildern. Daraus sollten sie die fünf Sieger in den Jahrgangsstufen 1 und 2 sowie 3 und 4 aussuchen. Für sie gab es attraktive Gewinne. Aber auch die Kinder, die nicht zu den Auserwählten gehörten, bekamen für ihr Bild einen kleinen Preis.

"Denn angestrengt haben sich alle beteiligten Kinder", bescheinigte die Rektorin der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule, Gabriele Appl. Sie dankte der Raiffeisenbank. Ihre Mitarbeiter André Zitzmann und Marcus Schöppel betreuten die Aktion und übernahmen die Preisverleihung in der Schule. Den Kindern gaben sie mit auf den Weg: "Bleibt so kreativ, wie ihr es in euren Bildern ausgedrückt habt - mobil und beweglich!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Auerbach (9489)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.