Rallye durch das Militär- und Kulturmuseum - Kinder erfahren Wissenswertes, Lustiges und ...
Alles, nur keine Langeweile

Die Buben und Mädchen erstürmten bei einer Rallye durch das Militär- und Kulturmuseum den original Willys-Jeep. Bild: mbi
Grafenwöhr. (mbi). Der Besuch eines Museums muss nicht zwangsläufig langweilig für Kinder sein. Spannend, abwechslungsreich und kurzweilig gestaltete sich eine "Museumsralley", an der zwölf Kinder und 18 Erwachsene der Jungen Kolpingfamilie teilnahmen.

Wissbegierig lauschten die Jungen und Mädchen mit ihren Eltern den Ausführungen von Angela Biersack. Die Schriftführerin des Heimatvereins führte die Gruppe durch die vier neu gestalteten Räume. Währenddessen galt es, einige Antworten für den Fragebogen zu sammeln. Die Kinder erfuhren, wann Grafenwöhr die Stadtrechte erhielt oder wer der Schutzpatron der Soldatenstadt ist.

Gefunden wurde unter den verschiedensten Vereinen auch der Katholische Gesellenverein von 1928, aus dem die spätere Kolpingfamilie entstand. Allerlei Wissenswertes, Lustiges aber auch Nachdenkliches wurde den Besuchern des neu eröffneten Kulturteils über das Zusammenleben mit den Amerikanern nach dem Zweiten Weltkrieg vermittelt.

Ein Original Willys-Jeep aus dem Jahr 1945 hat es dabei den Kindern besonders angetan. Baugleiche Fahrzeuge rollten im letzten Kriegsjahr über Grafenwöhrs Straßen. Ausnahmsweise durften sie für ein gemeinsames Gruppenbild das Exponat erstürmen. Besonders die weiblichen Besuchern waren von Elvis, dem King of Rock 'n' Roll in der nachgebauten Kulisse der legendären Mickey Bar begeistert. Mit Kaffee und Kuchen ließen die Kolpingbrüder und - schwestern den Sonntagnachmittag ausklingen.

Vorsitzender Andreas Greiner bedankte sich bei Angela Biersack für eine tolle Führung durch die sehr interessant gestaltete Dauerausstellung. Der Kultur- und Militärteil des Museums ist ab sofort wieder Dienstag bis Donnerstag und Sonntag zwischen 14 und 16 Uhr geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.