Rallyefahrer gewinnen in Coburg "Rund um den Muppberg"
Doppelsieg für Oberpfälzer

Schmid und Scharf hatten bei ihren Läufen wohl keinen Blick für die Zuschauer an der Strecke. Bild: gpp
Tirschenreuth. (gpp) Die für den MSC Tirschenreuth startenden Max Schmid und Daniel Scharf (Leonberg/Kemnath) gewannen bei der 13. ADAC-Rallye "Rund um den Muppberg" des AMC Coburg souverän ihre Klasse der seriennahen Fahrzeuge bis 1600 ccm Hubraum. Im Coburger Land waren auf den drei, jeweils zweimal zu befahrenden Wertungsprüfungen Menschen und Maschinen aufs Höchste gefordert.

Ganz besonders gern nahmen die Rallyefahrer den Zuschauer-Rundkurs unter die Räder, weil man sich den Fans dort mehrfach und ganz besonders nah präsentieren kann. Dies tat Schmid mit seinem Peugeot 306 RS in hervorragender Weise, denn mit sensationell schnellen Zeiten fuhr er sich nicht nur fehlerfrei zum Klassensieg, sondern kam im Gesamtklassement der 75 Starter sogar mit Platz sechs in die Top-Ten. Vereinskamerad Wolfgang Stopfer, der mit Heinz Neumeier (Mitterteich - MSC Wiesau) im Schmack-Honda Civic Type-R am Start war, belegte mit einer ebenfalls schnellen und fehlerfreien Fahrt Rang zwei hinter Schmid/Scharf in der Klasse und wurde im Gesamtklassement Elfter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.