Ramlesreuther Kameraden zeichnen Mitglieder aus
Der zweitbeste Sammler

Vorsitzender Bernhard Kopp (links), Bürgermeister Manfred Porsch (Dritter von links) und stellvertretender Vorsitzender Harald Kohl (rechts) zeichneten die Mitglieder aus. Alfred Bauer (Zweiter von rechts) tat sich besonders als Sammler hervor. Bild: hia
Kreisvorsitzender Thomas Semba war mit seinem Stellvertreter Sebastian Herchenbach zur Jahreshauptversammlung der Kriegerkameradschaft gekommen, um sieben Mitglieder zu ehren. Mit Vorsitzendem Bernhard Kopp nahm Semba die Auszeichnung vor.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft zeichneten sie Alfred Bauer, Alfons Veigl, Reinhold Bauer, Heinz Höreth, Reinhard Katschmarek und Gerhard Stengl aus, für 25 Jahre Siegfried Brandl. Mit Alfred Bauer hat die Kameradschaft bei der Sammlung für die Kriegsgräber den zweitbesten Sammler in ganz Oberfranken. Es gratulierten Bürgermeister Manfred Porsch und stellvertretender Vorsitzender Harald Kohl.

Zuvor hatte Kreisvorsitzender Thomas Semba die Zukunftsfähigkeit der Kameradschaften thematisiert. Mit der Aussetzung der Wehrpflicht fehle Nachwuchs. Deshalb bat Semba um Nachwuchswerbung. Er lud deshalb zur Kreisversammlung am 17. April nach Waldeck (19 Uhr) mit Neuwahlen und zum 125. Gründungsjubiläum des Soldaten- und Kameradschaftsvereins Kirchenlaibach am 4./5 Juli. Ehrengast wird dort der neue Präsident des Bayerischen Soldatenbundes Oberst a.D. Richard Drexl sein, Schirmherr Bürgermeister Manfred Porsch.

Sein Debüt in Ramlesreuth gab der stellvertretende Kreisvorsitzende und Kassier der SRK Neusorg. Der 30-Jährige Herchenbach kümmert sich seit drei Jahren im Kreisverband um die unter 30-Jährigen. Neben der Betreuung der Reservisten kümmert er sich auch um die Präsenz der BSB-Kameradschaften in den sozialen Medien. So sei eine neue Homepage im Entstehen. Die Kameradschaften können dort ihre Vereinsaktivitäten veröffentlichen. Seit 2014 gebe es auch eine Facebook-Seite.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ramlesreuth (98)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.