"Ran ans Beet"
Gartenspiel

Gut gesät ist halb gewonnen! Hat der dümmste Bauer die größten Kartoffeln? Nicht bei dem Spiel "Ran ans Beet" (35 Euro, Grubbe-Media). Denn das geschickte Anlegen von Beeten führt zu üppiger Ernte und damit zum Gewinn des Spiels. Die Spieler bauen systematisch Gemüse, Obst und Kräuter an. Sie pflanzen gemäß des Gartenkalenders und fördern das Wachstum ihrer Pflanzen.

Doch dabei ist einiges zu berücksichtigen. Handelt es sich um Tief- oder Flachwurzler, um Schwach-, Mittel oder Starkzehrer? Hat die Pflanze eine lange oder kurze Wachstumszeit? Außerdem können Wetterkapriolen, Nützlinge und Schädlinge, der Nachbar oder andere Unwägbarkeiten das beschauliche Gärtnerdasein beeinflussen. (ab 10 Jahre, für 2 bis 5 Spieler)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.