Raritäten der Geflügelzucht

Ihre Ursprünge gehen auf Kreuzungen zur Erhöhung des Nutzwertes zurück. Heute stellen Cochin- und Brahmahühner eine ganz spezielle Passion unter den Geflügelzüchtern dar.

Im Goldenen Buch der Gemeinde wurde eine neue Seite beschrieben. Mitglieder der Sondervereine Züchter des Cochin-, Brahma- und Zwergbrahmahuhns waren aus ganz Deutschland zu ihrer Sommertagung angereist. Zum Programm gehörte auch ein Empfang im Rathaus.

Der Kreisverband der Geflügelzüchter mit dem Vorsitzenden Jürgen Speigl hatte sich um diesen Termin beworben und den Zuschlag erhalten. So landeten nach einer deutschlandweiten Sternfahrt 55 Züchter dieses speziellen Kleintier-Bereichs bei Hans Stiegler in Ermhof. Die dortige Scheune war für die vorgesehenen Sitzungen, den Erfahrungsaustausch unter den Züchtern sowie die Beurteilung der gezeigten Ausstellungstiere bestens geeignet.

Nur 400 Spezialisten

Damit die Gäste auch etwas über ihren Tagungsort erfuhren, hatte Bürgermeister Winfried Franz den Bundesvorstand zu einem Empfang ins Rathaus eingeladen. Dabei betonte er, dass die Gemeinde stets ein offenes Ohr für die Belange der Geflügelzüchter habe und gut mit ihnen zusammenarbeite. Zudem warb Franz für den Ort und die Region und stellte deren Erholungswert heraus. Als Gastgeschenk überreichte Franz dem Bundesvorsitzenden Volker Katzenmeier aus Vaihingen an der Enz einen Gemeindekrug. Diese Anerkennung ging auch an Jürgen Speigl, der mit Birgit und Hans Sperber aus Oberachtel die Veranstaltung organisiert hatte. Der Bundesvorsitzende skizzierte kurz die Besonderheiten der Passion der von ihm vertretenen rund 400 Züchter.

Verbandsarbeit erledigt

Das Treffen in Ermhof war auch mit einem Grillabend, der Jahresversammlung des Bundesverbandes, einer Tour zur Greifvogelschau auf der Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz sowie einem Züchterabend der Aussteller im Neukirchner Hof verbunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.