Rechnung geht voll auf

Lange hatten die Immenreuther auf ein Bürgerfest warten müssen. Im Juli war es dann nach drei Jahrzehnten wieder so weit. Alles funktionierte wie am Schnürchen, und auch das Wetter spielte den Organisatoren in die Karten. Dafür gab es Lob von den Gästen und ein dickes Plus in der Festkasse.

Immenreuth. (bkr) Das Bürgerfest übertraf sämtliche Erwartungen. Die Gemeindeverwaltung legte nun den Vereinsvorsitzenden die Abrechnung vor. Ihr und ihren Bediensteten zollten die Teilnehmer uneingeschränkt großes Lob für die Organisation und die Unterstützung.

Bürgermeister Heinz Lorenz nahm die anerkennenden Worte gerne an. Scheiterte doch in der Vergangenheit das Vorhaben "Bürgerfest" daran, dass niemand das Heft in die Hand nehmen wollte. Das habe die Verwaltung in hervorragender Weise getan, die viel gelobten Gemeindearbeiter seien zu jeder Zeit hilfsbereit zur Stelle gewesen. "Sonst wäre es nicht so ausgezeichnet gelaufen", war bei der Schlussbesprechung zu hören. Gerne vernahmen die Vereinsspitzen auch, dass unterm Strich 4712,14 Euro übrig geblieben sind. Der Erfolg basierte nach Überzeugung aller auf dem Bilderbuchwetter, dem großen Engagement der Vereine und das lange Warten auf ein derartiges Fest der Begegnungen. Dies hatte zur Folge, dass die Vorräte schnell aufgezehrt waren und der Metzger in der Nacht vom Samstag auf Sonntag durchwursten musste, berichtete der Bürgermeister.

Alle zwei Jahre

In der Diskussion, in welchen Zeitabständen Bürgerfeste künftig stattfinden sollen, war sich die Runde einig: nicht jedes Jahr. Mit Blick nach Kulmain ist zunächst ein zweijähriger Rhythmus vorgesehen und das zweite Juliwochenende 2017 für das nächste Fest geplant. Bis dorthin können neue Ideen eingebracht oder für Karaoke-Auftritte geübt werden.

Was mit dem erzielten Erlös machen? Zwei Dinge wünschen sich die Vereine. Eine Kuchentheke sowie Geschirr und Bestecke, mit der auch größere Veranstaltungen bedient werden können. Hier ist wieder die Gemeindeverwaltung gefragt - sie soll entsprechende Angebote einholen. Für die Anschaffungen soll das Guthaben auf dem Vereinsball-Konto herangezogen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.