Rechtsaufsicht muss nicht einschreiten
Stadtratsnotizen

Neunburg vorm Wald. (mp) Die Rechtsaufsicht sieht keine Veranlassung, die vorgesehene Personalrochade im Rathaus (NT berichtete) zu beanstanden. In der jüngsten Stadtratssitzung informierte Bürgermeister Martin Birner, dass die von der SPD-Fraktion veranlasste Überprüfung sein Handeln vielmehr bestätigte. Laut Mitteilung der Rechtsaufsichtsbehörde handle es sich um eine laufende Organisationsangelegenheit, die ausschließlich in den Zuständigkeitsbereich des Bürgermeisters falle.

Für Fronfeste und Kino-Abriss

Neunburg vorm Wald. (mp) Jeweils einstimmig hat der Stadtrat Aufträge für die Sanierung der "Alten Fronfeste" und den Abriss des ehemaligen Kinos in der Hauptstraße vergeben. Für die Baumeisterarbeiten an der Fronfeste erhielt die Baufirma Wilhelm (Neunburg) den Zuschlag für einen Angebotspreis von 378 752 Euro. Die Beseitigung des Lichtspielhauses übernimmt die Firma Dauerer (Roding) zum Preis von 55 527,45 Euro.

Kurz notiert Soziales Netzwerk stellt Weichen

Neunburg vorm Wald. Zur Jahreshauptversammlung kommt das Soziale Netzwerk der Stadt und der Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg heute um 19 Uhr im Gasthof Sporrer zusammen. Der Vorsitzende, der leitende Koordinator und der Kassier geben ihre Berichte ab, danach stehen Neuwahlen an, werden Koordinatoren berufen. Zum Abschluss werden Wünsche und Anträge besprochen.

Bei Pflanzenkunde Bescheid wissen

Neunburg vorm Wald. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schwandorf hält am Freitag, 22. Mai, im Berufsschulzentrum in Neunburg die Sachkundeprüfung im Pflanzenschutz für die gemeldeten Teilnehmer ab. Nähere Informationen in der Dienststelle Nabburg unter Telefon 09433/8960.

Mit Berichten und Neuwahlen

Neunburg vorm Wald. Die Turnabteilung des 1. FC Neunburg hält am Dienstag, 5. Mai, um 19.30 Uhr in der Grundschulturnhalle ihre Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Tagesordnungspunkte sind Berichte sowie Neuwahlen. Wahlvorschläge können bis 1. Mai bei der Vorsitzenden eingereicht werden.

Für den Sieger gibt es 300 Euro

Neunburg/Kleinwinklarn. Der Förderverein des SC Kleinwinklarn veranstaltet am Samstag, 9. Mai, einen großen Preisschafkopf im Sportheim. Als erster Preis sind 300 Euro ausgelobt, der zweite Preis sind 150 Euro. Der drittbeste Kartler erhält 100 Euro, Platz vier ist mit 50 Euro dotiert. Außerdem gibt es noch weitere Sachpreise zu gewinnen. Wer keinen Preis erspielt, erhält eine Brotzeit. Die Startgebühr beträgt zehn Euro. Es wird ein kurzer Schafkopf gespielt, es werden nur Pluspunkte geschrieben. Beginn ist um 20 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.