Regensburg.
Jugendfußballer belohnt

Vertreter der Fairnesspreissieger bei der Übergabe der Bundesligatickets durch Bezirksvorsitzender Maximilian Karl (5. von links), Bezirksjugendleiter Karl Fenzl (links) und Kreisjugendleiter Karl Helmberger (3. von links). Foto: gth
(gth) Die A-JuniorenMannschaft der Spielgemeinschaft Sattelpeilnstein/Wilting und die B2-Junioren der JFG Naab-Regen gewannen die diesjährige oberpfälzer Fairnesswertung mit einem sensationellen Quotienten von 0,0. Was nichts anderes bedeutet, als dass die beiden Teams in der gesamten Spielzeit keine einzige persönliche Strafe erhielten. Das muss natürlich belohnt werden. Die fairen Fußballer mit ihren Trainern und Betreuern waren zur Jugendmeisterschaftsfeier während des Regionalligaspiels SSV Jahn Regensburg gegen die SpVgg Greuther Fürth II in der Continental-Arena eingeladen. Doch damit noch nicht genug. Bezirksvorsitzender Maximilian Karl, Bezirksjugendleiter Karl Fenzl und Kreisjugendleiter Karl Helmberger überraschten die Teams mit jeweils 20 Eintrittskarten für das Bundesligaspiel FC Ingolstadt gegen die TSG Hoffenheim. Einen Fahrtkostenzuschuss von bis zu 200 Euro durch den Bayerischen Fußball-Verband gab es oberdrauf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.