Regierung lehnt ersten Vorschlag ab - "Wir bleiben dran"
Inklusionsschule ja, aber wie?

Die Generalsanierung der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule ist ein großes Projekt, das die Stadt als Sachaufwandsträger demnächst anstoßen will. "Kitzliger" Punkt dabei: Auerbach möchte gerne eine Inklusionsschule sein. Bürgermeister Joachim Neuß erklärte in der Bürgerversammlung: "Inklusion ist ein großes Thema, doch bei den zuständigen Behörden konnte uns bisher niemand sagen, welche Grundlagen wir brauchen."

Eine rollstuhlgerechte Einrichtung sei ja noch vorstellbar, doch gibt es weitere Formen der Behinderung bei Kindern wie Seh- oder Hörschwächen und psychische Erkrankungen.

"Wir haben in Zusammenarbeit mit der Schulleitung einen Katalog erarbeitet, was wir uns vorstellen." Nach Vorlage bei der Regierung in Regensburg kam die Antwort: "Na endlich fragt uns mal einer!", berichtete Neuß. Die Anfragen seien aber mittlerweile abgelehnt worden. "Wir als Grundschule Auerbach wollen, aber wir dürfen nicht", sagte Neuß. Keiner könne sagen, wie eine Inklusionsschule geplant werden muss. Stadt und Schule wollen aber nicht locker lassen, um eine Sanierung in die Wege zu leiten.

Geplant werden soll 2015 auch der Bauabschnitt IV in Michelfeld an der Hauptstraße. Baubeginn wird aber erst 2016 sein, da die Trasse am maroden Triebwerkskanal liegt. Dieser muss in Zusammenhang mit der Hochwassersanierung renoviert werden. Die Kosten für die Anwohner wären immens, nun könnten Planungen mit dem Wasserwirtschaftsamt Weiden auch Möglichkeiten für eine günstige Anwohnerlösung bringen. In diesem Zusammenhang soll vor allem die Prüllswiese hochwassersicher gemacht werden und dort eine Art Erholungspark für die Bürger entstehen.

Für die Sanierung der Oberen und Unteren Vorstadt möchte die Stadtverwaltung einen Architektenwettbewerb ausschreiben. Später sollen auch Zwingergasse, Bachgasse und Stadtgraben saniert werden, erläuterte Bürgermeister Neuß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.