Regionalliga-Aufsteiger unterliegt Illertissen mit 1:2 - Am Ende fehlt die Kraft
Amberger Heimserie gerissen

FC Amberg: Götz, Gorgiev, Plänitz, Ceesay, Knorr, Wiedmann, Lincke, Hempel, Seitz (56. Dietl), Wiesner (62. Torunarigha), Hauck (71. Werner)

FV Illertissen: Rösch, Rupp, Heikenwälder, Strahler, Ludmann (75. Böck), Kling, Schaller, Hämmerle, Frick (67. Nierichlo), Morina, Hindelang (70. Kiral)

Tore: 1:0 (26.) Sebastian Hauck, 1:1 (58.) Marc Hämmerle, 1:2 (73.) Sebastian Schaller - SR: Matthias Zacher (Nussdorf) - Zuschauer: 706 - Besonderes Vorkommnis: (85.) Matthias Götz (Amberg) hält Elfmeter von Marc Hämmerle

Auf den Tag genau ein Jahr nach der 1:3-Heimniederlage in der Bayernliga gegen den SSV Jahn Regensburg II hat Regionalliga-Aufsteiger FC Amberg wieder ein Spiel im Stadion am Schanzl verloren. Am Samstag war es zwar ein Gegentreffer weniger, aber der reichte eben auch zum Auswärtssieg des FV Illertissen.

Dieses 1:2 (1:0) kam aber nicht von ungefähr, wie Ambergs Trainer Timo Rost nach der Partie zugeben musste: "Das war die stärkste Mannschaft, die bisher hier zu Gast war. Am Ende war bei uns ein bisschen die Kraft weg, wobei ein Punkt verdient gewesen wäre." Dabei gingen die Hausherren sogar in der 26. Minute in Führung, als Sebastian Hauck am langen Pfosten mutterseelenallein stand und einen Flankenball einschob. Aber Illertissen schlug nach dem Wechsel zurück und sicherte sich nicht unverdient die Punkte.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.